USV Eschen/Mauren vs. FC Linth 04

4 2
01/09/2018 - 16:00
Sportpark Eschen, Eschen
5. Meisterschaftsspiel

1. Mannschaft geht erstmals in der 1. Liga als Verlierer vom Platz

In der 5. Runde hat es den Aufsteiger erwischt: Beim USV Eschen/Mauren ging der FC Linth 04 zwar in Führung, unterlag aber mit einer mässigen Leistung 2:4.


Knapp verpasst: Amar Sabanovic verpasst nur knapp eine zu ungenaue Hereingabe zum zweiten Treffer für Linth 04.

Von Marc Fischli

Zu Beginn der Partie versuchte Linth 04 am Samstag aggressiv zu spielen. Dies gelang den Gästen nicht schlecht, und sie kamen schon nach wenigen Minuten durch einen Konter zur ersten Möglichkeit. Doch der Schuss von Carava war zu ungenau. Die Liechtensteiner agierten gepflegt und versuchten, den Ball in ihren eigenen Reihen zirkulieren zu lassen. Dies sah zwar gut aus, doch zu Tormöglichkeiten führte es nicht. Ganz anders der mit acht Punkten aus vier Spielen angetretene Aufsteiger: Nach einem weiteren Angriff über mehrere Stationen traf Ismaili mit einem satten Linksschuss in der 12. Minute zur Führung der Glarner.
Der USV Eschen/Mauren versuchte zu reagieren und war vor allem mit schnellen Angriffen über die Seiten gefährlich. Ein solcher führte fünfzehn Minuten nach dem 0:1 zum Ausgleich: Torschütze war Lehmann, der ein Luftduell gegen Torhüter Lo Russo gewann. Besonders ärgerlich war dies für die Glarner, weil sie kurz davor durch Sabanovic eine gute Chance zum zweiten Treffer vergeben hatten. Wenige Augenblicke vor der Pause war die Partie endgültig gedreht. Gadient nutzte ein Durcheinander im Linth-Strafraum zur erstmaligen Führung für Eschen/Mauren. Nach der Pause merkte man den Gästen an, dass sie gewillt waren, das Spiel nochmals zu drehen. Dieses Unterfangen erschwerte sich in der 51. Minute aber zusätzlich, als ein abermaliger Angriff über ihre linke Seite zum 1:3 führte. Wieder war es Lehmann, der traf.

Freude hält nicht lange
Die Glarner gaben weiterhin nicht auf und versuchten offensiver zu stehen. Hätten sie ihren Elfmeter verwertet, wäre nochmals Spannung aufgekommen. Doch sie scheiterten mit einem Schuss neben das Tor. In der 77. Minute kam der Anschlusstreffer durch Sabanovic, der nach einem Pizzi-Eckball per Kopf das 3-2 erzielte. Die Spannung hielt aber nur eine Minute an, bis Kühne den alten Abstand wieder herstellte.
Dies war die Entscheidung, denn der FC Linth 04 fand gegen die gute Abwehr der Gastgeber kein Mittel mehr. So verloren die Glarner Unterländer das erste Mal in der neuen Liga und bekamen die Erkenntnis, dass es für einen Punktgewinn jeweils eine maximale Leistung braucht.

ALLE TORE:

SPIELTELEGRAMM:
USV Eschen/Mauren – FC Linth 04       4:2 (2:1)
Sportpark Eschen, Eschen – 300 Zuschauer – SR: Köppel
Tore: 0-1 (12. Ismaili), 1-1 (27. Lehmann), 2-1 (33. Gadient), 3-1 (51. Lehmann), 3-2 (77. Sabanovic), 4-2 (78. Kühne)

USV Eschen/Mauren: Antic; Quintans, Kavcic, Sonderegger; Wolfinger, Gadient (73. Kieber), Willi (58. Meier), Kühne (88. Krättli); Lehmann (78. Knuth); Bärtsch
FC Linth 04: Lo Russo; Hauer, Miljic, Feldmann, Aeberli; Pizzi, Ismaili (72. Brezina), Thrier, Sanchez (57. Budimir); Carava (57. Giallongo); Sabanovic

Verwarnungen: Wolfinger, Sanchez, Ismaili, Pizzi
Bemerkungen: Linth 04 ohne Gössi (abwesend) und Hren (verletzt)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.