Weitere Niederlage - auch gegen das Schlusslicht

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 steckt in der Krise: Auch gegen das Tabellenschlusslicht verlieren die Glarner - zwar knapp mit 4-3, jedoch schlussendlich verdient.

Die Partie startete einseitig. Der FC Balzers war aktiver und drückte von Beginn weg aufs Tempo. Diese Überlegenheit zeigte sich auch in den vielen Eckbällen der Liechtensteiner, welche sie in der Starphase treten durften. Und genau durch einen solchen Eckball gingen sie dann auch verdient in Führung. Dieses Gegentor war der Weckruf für den FC Linth 04, welcher anschliessend das Spiel dominierte und auch zu Möglichkeiten kamen. Dabei hatten sie aber auch Glück, denn der FC Balzers konnte seine Konterchancen nicht nutzen. Sabanovic traf dann für die Glarner Unterländer zum Ausgleich.


Balzers mit vielen Chancen

Nach dem Ausgleich agierte dann wieder der FC Balzers - sie dominierten die Glarner und waren immer wieder gefährlich. Vor allem im Mittelfeld gewannen die Liechtensteiner die wichtigen Zweikämpfe und kamen so immer wieder zu Chancen. Diese Überlegenheit wurde dann vor der Pause mit dem zweiten Treffer belohnt. Nach der Pause war die Partie zwar ausgeglichener, doch es waren weiterhin die Gastgeber, welche die besseren Möglichkeiten hatten - einige Male vergaben sie hochkarätige Chancen. Und dann bewahrheitete sich wieder einmal das Sprichwort, dass wer die Tore nicht macht, sie meistens erhält. Einen Linth-Konter verwertete Aliu zum Ausgleich. Anschliessend hatte der FC Linth 04 die beste Phase und hatte einige gute Chancen das Spiel definitiv zu drehen – dies jedoch ohne Erfolg und als der FC Balzers einen guten Konter zu Ende spielte, lagen die Gastgeber wieder in Führung. Kurz vor Schluss kamen sie nach einem weiteren Konter mittels Elfmeter sogar zum 4-2. Den Abschluss machte dann Kransiqi mittels einem direkt verwandelten Freistoss - am Sieger änderte sich dadurch aber nichts mehr. Nun gilt es die Vorrunde zu analysieren und die richtigen Schlüsse aus der verkorksten Vorrunde zu ziehen, um dann im Frühling wieder bereit zu sein.


SPIELTELEGRAMM:

FC Balzers - FC Linth 04 4-3(2-1)

Rheinau - 100 Zuschauer - SR: Milikovic

Tore: 1-10(10.Domuzeti), 1-1 (25.Sabanovic), 2-1(39.Domuzeti), 2-2(66.Aliu), 3-2 (78.Domuzeti), 4-2(89.Domuzeti), 4-3(91.Krasniqi)

Balzers: Vanoni, Yildiz, Müller, Cavigeli(77.Prado), Murati, Dietrich, F.Wolfinger(77.S.Wolfinger), Stolz(91.Aliji), Domuzeti

Linth: Dabic, Fragapane, Thrier, Jakovliev(69.Carava), Miftaraj(79.Ismaili), Sabanovic, Sanchez(46.Backa), Aliu, Zambelli(56.Krasniqi), Caetano, Güntensperger

Bemerkungen: Linth ohne Slejman, S.Zambelli (verletzt), Bechtiger, Fazlic (beide gesperrt), Verwarnungen: Caetano, Dabic, Güntensperger, Müller, Cavgelli, Dietrich (alle wegen Foul), Rot: Murati (Tätlichkeit)

317 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen