Verdiente Niederlage gegen Freienbach

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 hat gegen Freienbach schlecht gespielt und verliert deshalb verdient mit 0-2. Beide Tore entstanden dabei aus Standardsituationen.

Der FC Linth 04 startete gegen Freienbach spielbestimmend. Sie waren im Mittelfeld präsent und konnten so die etwas feinere Klinge führen. Zu Chancen reichte es den Glarnern aber nicht. Einzig ein Schuss von Güntensperger stellte Lo Russo vor einen Test - doch er parierte souverän. Die Freienbacher ihrerseits hatten den Rückenwind auf ihrer Seite und kamen vor allem nach schnellen Ballgewinnen vors Tor des FC Linth 04. Vorerst blieben aber auch die Schwyzer harmlos. Doch nach einem Freistoss konnten die Schwyzer durch Sodano den ersten Treffer erzielen und schockten mit diesem Tor auch die Glarner. Bis dahin war ein Spiel auf Augenhöhe - beide Mannschaften agierten defensiv stabil und liessen kaum Offensivaktionen zu. Der FC Linth 04 konnte nach diesem Tor nicht reagieren - sie waren offensiv ideenlos und der FC Freienbach agierte defensiv stabil und solide. Kurz vor der Pause konnte Machado dann sogar noch den zweiten Treffer erzielen. Nach einem Eckball nickte er völlig freistehend zum zweiten Tor ein.



Linth 04 fand kein Mittel

Anschliessend übernahmen die Glarner zwar das Spieldiktat, doch sie schafften es bis zum Schluss nicht für Gefahr zu sorgen. Einerseits waren sie zu wenig beweglich und anderseits war der FC Freienbach defensiv sehr gut organisiert und liess keine nennenswerte Möglichkeit zu. Nach knapp 75 Minuten trafen dann die Glarner nach einer Standardsituation zum vermeintlichen Anschlusstreffer, doch der Treffer zählte aufgrund einer Abseitsposition nicht. Der FC Linth 04 war danach weiter bemüht, doch sie kamen kaum gefährlich vors Tor der Gäste. Schlussendlich war das Resultat deswegen korrekt, weil der FC Freienbach offensiv für mehr Gefahr sorgte als die Glarner. Der FC Linth 04 schaffte es in keiner Phase des Spiels die Freienbacher unter Druck zu setzen und deshalb geht der Sieg für die Gäste in Ordnung. Nun gilt es die guten Spiele der Vergangenheit zu wiederholen und die beiden Tugenden Kampf und Leidenschaft wieder besser auf den Platz zu bringen, denn ohne diese beiden Elemente wird es auch in den kommenden Spielen schwieirig.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 - FC Freienbach 0-2(0-2)

Lintharena .- 450 Zuschauer – SR: Ghiseletta

Tore: 0-1 (26.SOdano), 0-2(45.Machado)

Freienbach: Lo Russo, Nstika, Sodano(90.Dzaferi), Ribeiro, Gavric, Döttling Sabino, Radovic(90.Carpy), D’Acunto(77.Costa), Frokaj, Machado

Linth 04: Dabic, Jakolviev, Thrier, Fazlic, Sanchez(46.Caetano), Güntensperger, Mitfaraj(80.Carava), Ismaili(46.Erbinel), Aliu(46.Backa), Sabanovic, Krasniqi

Bemerkungen: Linth ohne Slejman, Neumayr, Bechtiger (alle verletzt), Verwarnungen: Sanchez, Frokaj (beide wegen Foul), Rot: (Güntensperger) Tätlichkeit

205 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen