top of page

Niederlage zum Heimauftakt - und nun gehts zu der U21 der Grasshoppers

Von Marc Fischli /Admin

Der FC Linth 04 steht auch nach drei Runden ohne Sieg da. Im ersten Heimspiel verloren die Glarner gegen den FC Kosova mit 1-2.


Die Partie startete ausgeglichen, wobei es der FC Kosova war, welcher etwas mehr vom Spiel hatte und vor allem im Mittelfeld die Oberhand hatte. Der FC Linth 04 versuchte zwar offensive Aktionen zu gestalten, doch es fehlte ihnen an der nötigen Kreativität. Dementsprechend waren es dann auch die Gäste, welche den ersten Treffer erzielten. Nach einem Eckball reagierte Avdjlia am Schnellsten und köpfelte zur Führung ein. Anschliessend versuchten die Linth-Akteure zu reagieren - doch sie fanden kaum ein Mittel, um die gute Defensive der Gäste in Bedrängnis zu bringen. Es waren weiterhin die Zürcher, welche gefährlicher agierten. So hätte Avdjlia nach einer schönen Ballstafette den zweiten Treffer erzielen müssen, doch sein Schuss landete neben dem Tor. Mit der ersten Aktion, welche den Glarnern gelang konnten sie gleich auch den Ausgleich erzielen - Nach einem guten Ballgewinn in der Offensivzone flankte Aeberli auf Pereira und dieser köpfelte wunderschön zum Ausgleich ins Tor.


Offensiv zu wenig - defensiv zu anfällig

Die Partie wog anschliessend hin und her - keine der beiden Mannschaften konnten nach der Pause wirklich das Spiel diktieren. Und der FC Linth 04 tat sich offensiv sehr schwer - sie kamen kaum gefährlich vors Tor der Gäste und agierten häufig ideenlos und zu wenig konsequent. Der FC Kosova seinerseits nützte eine Unachtsamkeit der Linth-Abwehr gnadenlos aus und traf zum schlussendlich entscheidenden Siegtreffer. Der FC Linth 04 versuchte zwar nochmals zu reagieren, doch zu mehr als einer Eckballchance kamen sie nicht mehr. Schlussendlich verlor der FC Linth 04 zwar nicht verdient, aber auch nicht unverdient - denn sie schafften es wiederum nicht mehr als einen Treffer zu erzielen und im Mittelfeld hatten sie defensiv Mühe, was den Zürchern beim zweiten Treffer half. Die Glarner müssen sich in allen Belangen verbessern und vor allem versuchen weniger kompliziert zu spielen und schneller den Weg in die gefährliche Zone zu suchen.


«Wir waren für einen Sieg zu wenig gut», konstatierte Linths Trainer Mike Koller. «Wir trafen oft die falschen Entscheidungen und leisteten uns zu viele Ballverluste. Das führte dazu, dass wir oft dem Ball nachlaufen mussten, was bei den hohen Temperaturen viel Kraft kostete.»


Bereits am Mittwoch hat Linth die Chance auf den ersten Sieg. Auswärts treten sie gegen das U21-Team des Grasshopper-Club Zürich an. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr, Spielort: GC/Campus - Platz 1, Niederhasli


SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 - FC Kosova 1-2(1-1)

Lintharena - 100 Zuschauer

Tore: 0-1 (10. Avdjlia), 1-1(22. Pereira), 1-2(69. Calbucci)


Linth: Feusi, Aeberli, Thrier, Klloqoki, Caetano(70. Carava), Ismaili(57.Araz), Güntensperger(57.Vaz), Bechtiger, Rüegg, Pereira(78.Redzepi), Mujic(70.Annioke)


Kosova: Dominguez, Gianisacura, Markaj, Avdilja, Selistha, Buqai, Selimi(77.Döringer), Gegaj, Dushi, Ajeti(55.Calbucci), Tunaj


Bemerkungen: Linth ohne Dabic, Sabanovic, Antoniazzi, Pecora (alle verletzt), Gerzic (krank), Giordano (Ferien), Ramadani (Gesperrt), Smajovic, Aberia, Mocan, Ariano (alle 2. Mannschaft) Verwarnungen: Kllokoqi, Rüegg, Markaj, Buqaj (alle wegen Foul)

345 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Derby in Tuggen

Comments


bottom of page