Last Minute Sieg gegen Balzers

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 hat gegen Balzers mit 4-3 gewonnen. Den entscheidenden Treffer erzielte Krasniqi in den Schlussminuten.


Die Partie war ausgeglichen - der FC Linth 04 führte zwar die etwas feinere Klinge, doch die Gäste aus Balzers hatten immer wieder gute Möglichkeiten. Sie kombinierten gefällig und waren mit Bällen in die Tiefe immer wieder gefährlich. Vorerst reichte es den Liechtensteinern jedoch nicht, um ein Tor zu erzielen - ganz anders die Glarner. Erbinel traf mit einem schönen Kopfball zur Führung für den FC Linth 04. Die Gäste wussten aber zu reagieren und kamen nach einem schönen Angriff über ihre linke Seite zum nicht unverdienten Ausgleich. Der FC Linth 04 zeigte dabei wie in den Testspielen, dass sie defensiv häufig zu wenig konsequent in die Zweikämpfe gegen und deshalb hatte der Torschütze zu viel Raum und nützte diesen aus. Der FC Linth 04 brauchte danach einige Minuten um sich wieder zu fangen. Sie waren nicht wirklich im Spiel, obwohl sie offensiv immer wieder gute Aktionen hatten. Defensiv waren die Glarner einmal mehr nicht auf der Höhe und so hatte der FC Balzers noch zwei gute Möglichkeiten. Doch den zweiten Treffer erzielte der FC Linth 04 - nach einem schönen Angriff konnte Sanchez den Ball ins leere Tore einschieben.


Krasniqi entscheidet das Spiel

Mit dieser Führung gingen die Glarner in die Pause - doch nur einige Sekunden nach Wiederanpfiff konnte der FC Balzers das Spiel wieder ausgleichen. Ein abgefälschter Flankenball landete hinter Jakupovic im Tor. Nach diesem Treffer versuchten die Glarner das Spiel schneller zu machen, dies gelang ihnen teilweise, doch sie kamen zu kaum nennenswerten Möglichkeiten. Erst nach knapp 65 Minuten waren es Kransiqi und Aliu, welche sich gut durchkombinierten und Letzterer traf zum erneuten Führungstor. Der FC Linth 04 hatte danach das Spiel eigentlich im Griff, doch sie schafften es nicht den entscheidenden vierten Treffer zu erzielen. Balzers blieb weiterhin nach schnellen Kontern gefährlich und so kamen sie dann auch zum erneuten Ausgleich. Die Partie wog danach hin und her - wobei der FC Linth 04 den Sieg mehr suchte, als ihr Gegner, welcher sie mit dem Unentschieden zufriedengab. Dieser Aufwand wurde dann auch noch belohnt. Neumayr trat den letzten Eckball des Spiels und Krasniqi nickte zum Siegtreffer ein. Schlussendlich war es ein glücklicher Sieg und man konnte erkennen, dass der FC Linth 04 in der Defensive Mühe hat. Die Glarner erhalten zu viele Gegentore und sind deshalb immer dazu verdammt, offensiv viele Tore zu schiessen.


SPIELTEGELRAMM:

FC Linth 04 - FC Balzers 4-3(2-1)

SR: Malic – 350 Zuschauer

Tore. 1-0 (18.Erbinel), 1-1 (22.Dietrich), 2-1 (40.Sanchez), 2-2(64.F.Wolfinger), 3-2 (66.Aliu), 3-3 (78.Forrer), 4-3 (90.Krasniqi)

Balzers: Hobi, Spirig, Grünenfelder, Stolz, F.Wolfinger, S.Wolfinger, Cavigelli(69.Prado), Yildiz, Forrer(78.Amzi), Murati(57.Aliji), Dietrich


Linth 04: Jakupovic, Thrier, Jakovliev, Bechtiger, Güntensperger, Backa(77. G.Zamebelli), Carava (77.Ismaili), Sanchez(53.Neumayr), Krasniqi, Aliu (93.S.Zambelli), Erbinel

Bemerkungen: Verwarnungen Krasniqi, Bechtiger, S.Wolfinger, F.Wolfinger, Murarti, Grünenfelder (alle wegen Foul), Linth ohne Sabanovic(krank), Caetano, Redzepi (beide verletzt), Dabic (gesperrt), Fazlic(noch nicht spielberechtigt)

282 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen