Kanterniederlage in Gossau

Von Marc Fischli

Gegen den FC Gossau gabs für die Glarner nichts zu holen - sie verloren klar und verdient mit 5-1.

Die Gossauer dominierten die Partie von Beginn weg, wobei der FC Linth 04 zwar versuchte dagegenzuhalten, doch an diesem Samstagnachmittag gelang ihnen dies während dem gesamten Spiel nicht. Vielmehr zeigte der FC Gossau, weshalb er in der Tabelle besser dasteht als eine Saison davor: Sie gewannen die wichtigen Zweikämpfe und hatten mit Abegglen einen stets gefährlichen Offensivakteur in ihren Reihen. So war es dann auch die logische Folge, dass Abegglen das Toreschiessen für die Gossauer eröffnete. Bis zur Pause trafen die Gossauer dann durch Maka und Casadio nochmals zweimal und entschieden das Spiel bereits in den ersten 45 Minuten. Beim FC Linth 04 blieb in der ersten Halbzeit vieles Stückwerk und sie liessen die Aggressivität der vorherigen Spiele vermissen.


Linth 04 wird besser

Nach der Pause kamen die Glarner dann verbessert aus der Garderobe. Man merkte den Akteuren an, dass sie sich gegen die drohende Niederlage zu wehren versuchten - dies gelang ihnen teilweise und sie gestalteten die Partie ausgeglichener. Trotzdem waren es die Gossauer, welche in der 84.Minute den vierten Treffer erzielen konnten. Die Glarner reagierten jedoch postwendend und kamen durch Sabanovic zum Ehrentreffer. Den Schlusspunkt setzten dann aber wieder die Gastgeber und trafen zum fünften Mal. An diesem Samstag passte beim FC Linth 04 nicht viel zusammen - schlussendlich kann man dann aber trotzdem sagen - lieber einmal 5-1 verlieren als fünf Mal 1-0. Mit dieser Fussballweisheit gilt es nun die richtigen Schlüsse aus der Partie zu ziehen und die letzten beiden Heimspiele gut vorzubereiten und dann erfolgreich zu gestalten.


SPIETELEGRAMM:

FC Gossau - FC Linth 04 5-1(3-0)

Stadion Buechenwald - 300 zuschauer - SR: Gisi

Tore: 1-0 (14.Abegglen), 2-0(29.Maka), 3-0(43.Casadio), 4-0(84.Maggio), 4-1(86.Sabanovic), 5-1 (92.Maggio)

Gossau: Böhler, Stacher, Degen, Franin, Schälibaum(70.Maggio), Muharemi, Casadio(70.Kaiser), Eberle, Abegglen, Maka(46.Gürgen)

Linth: Dabic, Aeberli, Thrier, Kllokoqi, Bechtiger(75.Gerzic), Ismaili, Erbinel, Caetano, Giger(75.Borges), Sabanovic, Da Costa

Bemerkungen: Verwarnungen: Thrier, Kllokoqi, Da Costa, Abegglen, Eberle (alle wegen Foul), Linth ohne Jakovliev(gesperrt), Carava, Kubli, Redzepi, Smajovic (alle verletzt)

134 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen