FC Linth 04 trennt sich von Markus Neumayr

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 hat in dieser Woche nach einer Lagebeurteilung entschieden, sich per sofort von Markus Neumayr zu trennen.

Neumayr kam im letzten Winter zu den Glarner Unterländer mit der Aufgabe als spielender Assistentstrainer die Mannschaft auf dem Platz zu führen und zu verstärken. Dies gelang aus gesundheitlichen Gründen nur bedingt. Neumayr hatte immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen und konnte seine unbestrittenen Fähigkeiten zu wenig abrufen. Nun haben die Verantwortlichen entschieden, einen neuen Weg einzuschlagen.


Fabio Digenti geniesst dabei das vollste Vertrauen der Verantwortlichen. Man ist überzeugt, dass man gemeinsam mit Digenti aus dieser Situation gestärkt rauskommt und dabei weiterhin mit einer soliden Basis an regionalen Spielern erfolgreich sein kann. «Wir haben mit Digenti die erfolgreichste 1.Liga-Saison gehabt und wurden Dritter, auch deshalb geniesst er weiterhin unser vollstes Vertrauen und wir sind von seinen Fähigkeiten überzeugt», so Präsident Erich Fischli


Einige Kaderkorrekturen

Der FC Linth 04 wird auf die Rückrunde hin auch im Kader noch kleine Änderungen vornehmen. Die Mannschaft verfügt zwar über viel fussballerische Klasse, doch es fehlen trotzdem kleine Dinge, welche nun versucht werden zu korrigieren. Dabei hoffen die Verantwortlichen auf junge, gut ausgebildete Spieler aus der Region, welche beim FC Linth 04 ihren nächsten Karriereschritt planen. «Wir wollen hungrige, junge Spieler, welche gut ausgebildet sind und vor allem solche, welche weiterkommen wollen», so Trainer Digenti. Als gutes Beispiel hierbei kann Eray Erbinel erwähnt werden - nach einem Angewöhnungsjahr beim FC Linth 04 ist er nun zu einem festen Bestandteil der Stammelf geworden. Der knapp 20 jährige Akteur machte viele Fortschritte und dies wollen die Glarner nun weiteren Spielern ermöglichen.

662 Ansichten1 Kommentar