top of page

FC Linth 04 mit verdientem Sieg gegen Uzwil

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 kämpfte, lief und gewann - schlussendlich war es zwar kein sehr gutes Spiel, doch die Glarner gewannen verdient mit 2-0, da sie über 90 Minuten viel Leidenschaft zeigten.

Die Partie war ausgeglichen - beide Mannschaften versuchten zwar das Spiel zu gestalten, doch richtig gelingen wollte es keine der beiden Teams. Was die Glarner an diesem Samstag jedoch sehr gut machten, war die Laufbereitschaft, der Kampfgeist und die Leidenschaft. Allen voran Nando Rüegg, welcher praktisch jeden Zweikampf gewann und auch sonst im Mittelfeld sehr viele wichtige Zweikämpfe gewann. Und er war es dann auch, welcher die erste Chance des Spiels hatte: Nach einer schönen Kombination über Erbinel und Güntensperger traf Rüegg zu vermeintlichen 1-0. Doch leider stand er bei seiner Schussabgabe im Abseits und das Spiel bleib torlos. Bis zur Pause hatte danach Uzwil etwas mehr vom Spiel und dabei auch eine gute Möglichkeit: Asani konnte freistehend schiessen, doch Thrier rettete für den geschlagenen Dabic auf der Linie.


Verdienter Sieg

Diese Möglichkeit war dann aber auch die einzige richtige Torchance für die Gäste. Die Linth-Abwehr stand gut und vor allem waren sie im zentralen Mittelfeld sehr präsent und zweikampfstark. Neben dem bereits erwähnten Rüegg war auch Erbinel sehr zweikampfstark und so konnten die Glarner viele Angriffsversuche der Gäste bereits im Keim ersticken. Den Führungstreffer erzielte dann Güntensperger nach knapp einer Stunde. Aeberli konnte sich den Ball an der Grundlinie erkämpfen und legte diesen perfekt auf Güntensperger zurück, welcher keine Mühe hatte den ersten Treffer zu erzielen. Anschliessend versuchten die Uzwiler zu reagieren - sie waren dann zwar spielbestimmend, doch richtig zwingend wurden sie nicht. Ganz anders die Glarner, sie hatte noch einige Kontermöglichkeiten, welche jedoch ungenutzt blieben. So musste der FC Linth 04 bis zur letzten Sekunde zittern - doch Mujic erlöste dann sein Team, als er mit dem Schlusspfiff den zweiten Treffer erzielte. Schlussendlich war der Sieg verdient - klar war es spielerisch nicht das Gelbe vom Ei, doch die Glarner zeigten eine kämpferische und solidarische Leistung, welche es auf diesem Niveau braucht um zu Siegen zu kommen.


SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 - FC Uzwil 2-0(0-0)

Lintharena 200 Zuschauer - SR: Grob

Tore: 1-0(60.Güntensperger), 2-0(95.Mujic)

Linth: Dabic, Aeberli, Thrier, Carava, Caetano, Araz(80.Ismaili), Güntensperger(80.Mujic), Erbinel, Rüegg, Vaz(55.Giordano), Perreira(75.Antoniazzi)

Uzwil: Waldvogel, Hajrovic(66.Lanzendorfer), Lela, Lanker, Francisini, A. Asani, Seijda(77.Coric), Gazi(77.G.Asani), Uzunovic(77.Imper), Wirth, Moser

Bemerkungen: Verwarnungen: Caeatno, Antoniazzi, Vaz (alle wegen Foul), Linth ohne Sabanovic, Pecora (verletzt), Klloqoki, Kurtishaj (abwesend), Bechtiger (gesperrt), Gerzic, Aberia, Mocan, Ramadani (alle nicht im Kader), Ariano, Anioke, Feusi (kein Einsatz)

193 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Derby in Tuggen

Comments


bottom of page