top of page

FC Linth 04 mit schmeichelhaftem Sieg

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 gewinnt mit 2:0. Der Sieg war aber nicht verdient, da Taverne mehr  fürs Spiel machte und eigentlich mindestens einen Punkt verdient gehabt hätte.

Die Partie startete ausgeglichen, wobei es von Beginn weg die Tessiner waren, welche die meisten Zweikämpfe gewannen. Doch die erste Möglichkeit hatten dann die Glarner. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld von Erbinel wurde Qunitas mustergültig eingesetzt und dieser traf mit einem wunderschönen Schuss zur Führung. Anschliessend ist die erste Halbzeit schnell erklärt: Die Tessiner agierten schnel, zielstrebig und gewannen die meisten Zweikämpfe. Richtig zwingend wurde es vor Feusi aber nicht. Sie hatten Mühe richtige Torchancen zu kreiiren und die Glarner Defensive stand sehr gut. Allen voran der Routinier Thrier, welcher mit einem sehr guten Stellungspiel und vielen gewonnenen Zweikämpfen die Linth-Mannschaft im Spiel hielt. Offensiv hatte der FC Linth 04 bis zur Pause kaum mehr Aktionen und war ungefährlich.

 

Nach der Pause agierten die Glarner etwa 15 Minuten aktiver und präsenter. Sie spielten nach vorne und kamen auch zu Möglichkeiten. Die beste Chance vergab dabei Sabanovic mit seinem Schuss. Die Gäste waren aber weiterhin sehr präsent und aktiver als die Linth-Akteure. Die Tessiner waren es auch, welche bis zum Schluss das Spiel bestimmten, doch weiterhin blieben die wirklichen Torchancen Mangelware. Feusi im Glarner Tor musste nur wenige Male eingreifen -  doch dann war er stets zur Stelle und strahlte Sicherheit aus. Um so länger das Spiel dauerte, um so mehr Risiko nahmen die Gäste aus dem Tessin. Dies gab den Glarnern auch Kontermöglichkeiten, welche jedoch ungenutzt blieben. Die beste Chance hatten Vaz und Smajovic, welche beide eingewechselt wurden und das Siel vorzeitig hätten entscheiden können. Den Schlusspunkt einer eher langweiligen Partie setzte dann Uka, welcher mit dem Schlusspfiff den zweiten Treffer für den FC Linth 04 erzielte. Schlussendlich sind es für die Glarner drei schmeichelhafte Punkte, doch richtig zwingend wurden die Gäste nie, was wiederum für die Defensivleistung des FC Linth 04 spricht.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 -  AC Taverne   2:0(1:0)

Lintharena  - 200 Zuschauer

Tore: 1:0 (8.Quintas), 2:0(94.Uka)

Taverne: Peev, Villa, Belometti, Josipovic, Vitulli, Trechev, Russo, Guerchali, Grassi(60.Hernandez), Tachaoule, Piazza(60. Bengodno)

Linth : Feusi, Aeberli, Thrier, Carava,Antoniazzi, Araz, Erbinel, Uka, Giordano(75.Smajovic), Qunitas(75.Vaz), Sabanovic(88.Bonic)

Bemerkungen : Linth ohne Güntensperger, Klloqoki, Caetano, Dabic (alle verletzt), Ismaili, Bechtiger (beide gesperrt), Verwarnungen: Carava, Aeberli, Russo (alle wegen Foul)

239 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page