FC Linth 04 gewinnt im Tessin verdient

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 gewinnt im Tessin verdient mit 0-2. Dabei spielten die Glarner vor allem in der ersten Halbzeit eine sehr gute Partie.

Die Glarner begannen gut und waren bereit, um die nächsten Punkte einzufahren. Sie agierten konzentriert und waren spielbestimmend. Sie konnten einige gute Angriffe aus der Defensive auslösen und so kamen sie auch zu Möglichkeiten. Das erste Tor für die Glarner brauchte jedoch einen Fehler des Schlussmanns der Tessiner, als er einen Freistoss nicht festhalten konnte und Sabanovic abstaubte. Die Tessiner konnten darauf nicht reagieren und es waren weiterhin die Glarner, welche das Spiel bestimmten und auch zu Möglichkeiten kamen. Dabei hatte Backa mit einem Schuss und auch Carava Möglichkeiten das Spiel frühzeitig in die richtigen Bahnen zu lenken. Es dauerte aber bis knapp zur 30.Minute als der FC Linth mittels Elfmeter seine Überlegenheit zum 0-2 umwandeln konnte. Nach einem schönen Angriff wurde Carava im Strafraum gefoult und Sabanovic traf mit einem gut geschossenen Elfmeter zum zweiten Linth-Tor.



Kontrolle bis zum Schluss

Nach dem zweiten Treffer versuchte der FC Paradiso zwar zu reagieren, doch sie hatten Mühe mit der guten Organisation des FC Linth 04. Sie kamen deshalb kaum zu Offensivkationen und die Glarner hatten durch Backa und Slejman weitere Möglichkeiten die Führung weiter auszubauen. Leider scheiterten sie jeweils am eigenen Unvermögen und fanden ihren Meister im Torhüter der Gastgeber. Nach der Pause agierte der FC Paradiso offensiver. Mit mehr Risiko und mehr Offensivkraft konnte sie das Spiel ausgeglichen gestalten. Sie kamen dabei zu einigen Abschlussversuchen, doch wirklich zwingend wurde es weiterhin nicht. Und wenn ein Schuss auf das Linth-Tor kam, konnte Lo Russo sicher parieren. Der FC Linth 04 hatte auch in der zweiten Halbzeit die besseren Chancen. Sabanovic, Sanchez und schlussendlich Redzepi hatten den dritten und entscheidenden Treffer auf dem Fuss. Sie scheiterten jedoch. Gegen Ende der Partie konnte der FC Linth 04 mit klugen Wechsel das Spiel beruhigen und den Sieg problemlos ins Trockene bringen. Dabei überzeugten die Glarner mit einem starken Kollektiv und einer guten Organisation. «Wir sind froh, dass wir auch diese Partie gewinnen konnten und möchten auch in den restlichen Spielen weitere Punkte gewinnen und wir haben heute als Mannschaft überzeugt, was uns für die nächsten Aufgaben sehr zuversichtlich stimmt», so Trainer Digenti nach dem Spiel.


SPIELTELEGRAMM:

FC Paradiso - FC Linth 04 0-2 (0-2)

Sportplatz Comunale – 200 Zuschauer

SR: Meier

Tore: 0-1 (13.Sabanovic), 0-2 (22.Sabanovic)

Paradiso: Dunini, Villa(77.Benatti), Kambamba, Guerchedi, Cariglia, Gianola (77.Loiero), De Biasi (66.Schümperli), Giunti, Colicm Cociamano, Sarr(46.Rodrigues)

Linth: Lo Russo, Güntensperger, Erbinel, Caetano, Bechtiger, Backa(60.Sanchez), Carava, Ismaili(72.Redzepi), Slejman (75.Thrier), Sabanovic, Zambelli(60. Neumayr)

Bemerkungen: Linth ohne Feldmann (krank), Ilic (verletzt), Verwarnungen: Sarr, Cariglia, Gianola, De Biasi (alle wegen Foul)

228 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen