top of page

Es geht wieder los - in Wettswil-Bonstetten

Von Marc Fischli

Die Vorbereitung war eher kurz - jedoch nicht minder intensiv. Die Glarner blicken dabei auf erfolgreiche Testspiele zurück und hoffen diesen Schwung auch in die Meisterschaft mitzunehmen.

Der FC Linth 04 mit dem neuen Trainer Mike Koller hat eine intensive Vorbereitung hinter sich. Dabei konnten sie alle Testspiele erfolgreich gestalten - sie mussten dabei nie als Verlierer vom Platz. Nun kommt jedoch die Meisterschaft – in der dies nicht mehr zählt und auch alles nochmals ein wenig intensiver wird. Die Glarner treffen dabei auf das Spitzenteam aus Wettswil, welches sich seit Jahren dank einer klugen Transferpolitik immer in der Spitzengruppe positioniert. Die grosse Stärke der Wettswiler liegt dabei im funktionierenden Kollektiv und sie verfügen mit Flavio Peter im Mittelfeld über einen Leader, welcher jedes Team gerne hätte. Er ist torgefährlich und ist defensiv stabil und zweikampfstark. Es gilt für die Glarner somit Peter in den Griff zu kriegen. Der FC Linth 04 seinerseits konnte vor allem offensiv überzeugen - sie waren in allen Testspielen sehr beweglich und unberechenbar. Dies macht es für viele Gegner schwierig. Zu beachten ist auch, dass der Torschütze vom Dienst und Captain Sabanovic aufgrund einer Verletzung noch nicht zum Einsatz kam und dies auch bei Saisonstart noch nicht tun wird.


Die Glarner haben es jedoch geschafft diesen Ausfall mehr oder weniger zu kompensieren und konnten die Verantwortung auf mehreren Schultern verteilen - mit den neuen jungen Wilden verfügen die Glarner Unterländer nun auch über viele Möglichkeiten und Alternativen. Die Mischung beim FC Linth 04 scheint zu stimmen und auch der Formstand des Teams scheint zu stimmen - definitiv wissen wird man es jedoch erst nach dem ersten Meisterschaftsspiel vom Samstag.


FC Wettswil-Bonstetten - FC Linth 04, Sa. 25.2.23, 16.00Uhr, Sportplatz Moos Wettswil

254 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page