Erster Sieg nach einem halben Jahr spielfrei

Von Marc Fischli


Der FC Linth 04 konnte die Premiere nach der Corona-Pause erfolgreich gestalten und gewinnt gegen Rapperswil 2 klar mit 6-1. Dabei traf Redzepi in seinem ersten Spiel im Fanionteam gleich dreimal.


Die Glarner waren der klare Favorit gegen die junge Rapperswiler Nachwuchsmannschaft und dies zeigte sich dann auch im Spiel. Der FC Linth 04 übernahm von Beginn weg das Spieldiktat und war physisch auf der Höhe. Diese Überlegenheit wurde dann auch gleich beim ersten Eckball in ein Tor umgemünzt: Neumayr flankte auf Sabanovic, welcher mit einem satten Kopfball die frühe Linth-Führung erzielen konnte. Anschliessend kombinierten die Glarner gefällig und kamen immer wieder zu guten Möglichkeiten, jedoch blieb ihnen der Torerfolg vorerst verwehrt. Nach knapp einer halben Stunde konnte dann Redzepi nach einer schönen Kombination über die rechte Seite sein erstes Tor mit einem scharfen Schuss erzielen und nur wenige Minuten später traf er nach einem guten Angriff erneut.


Dominant bis zum Schluss

Auch nach der Pause agierten die Glarner stark und waren spielbestimmend. Dabei kamen sie immer wieder gefährlich vors Tor der Rapperswiler und konnten wiederum durch Redzepi den vierten Treffer erzielen. Die Rapperswiler kamen bis dahin zu kaum nennenswerten Möglichkeiten - doch dann hatten sie einen guten Angriff und trafen gleich zum Ehrentreffer. Der FC Linth 04 reagierte jedoch postwendend und kam durch Sabanovic zum fünften Treffer. Kurz vor Schluss setzte sich Schindler auf der rechten Seite gut durch und wurde im Strafraum gefoult. Den anschliessenden Elfmeter verwertete Neumayr souverän zum Schlussresultat von 6-1. „Es hat Freude gemacht, endlich wieder spielen zu dürfen und die Leistung war in Ordnung, vor allem wenn man bedenkt, dass wir nun sechst Monate kein Spiel mehr hatten“, so das Fazit von Trainer Digenti.

219 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

FC Linth 04 trifft auf den FC Dietikon

Von Marc Fischli Der FC Linth 04 konnte den Re-Start erfolgreich gestalten. Die Glarner konnten die beiden ersten Spiele gewinnen und stehen weiterhin auf dem guten 3.Platz. Nun treffen sie am Mitwoch

Zweiter Ernstkampf im Tessin

Von Marc Fischli Nach dem Startsieg gegen St.Gallen, treffen die Glarner Unterländer nun auswärts auf den FC Paradiso. Dabei wollen sie weitere Punkte einfahren. Gegen St.Gallen zeigten die Linth-Akte