Drei Fragen an unsere Aktivtrainer

Bereits am kommenden Sonntag, 8. August startet die neue Saison. Unsere Damen eröffnen die Saison 2021/22 mit dem Vorrundencupspiel gegen den FC Widnau. Anlässlich der neuen Saison haben wir unseren vier Aktivtrainern vor dem Saisonstart drei Fragen gestellt. Fabio Digenti (1. Mannschaft, 1. Liga), Jovan Janjic (2. Mannschaft, 2. Liga), Deniz Polat (3. Mannschaft, 5. Liga) und Ural Yasar (Damen, 2. Liga) haben uns folgendes geantwortet:



1. Wie bist du mir der letzten Saison zufrieden und warum?


Fabio Digenti:

Die Saison war wiederum sehr speziell, da leider erneut nur die Hälfte gespielt werden konnte. Unser Start war sehr harzig, trotzdem konnten wir die kurze Saison noch auf dem 3. Platz abschliessen, daher bin ich doch sehr zufrieden. Wir konnten viele knappe Spiele für uns entscheiden, der Schlussspurt nach dem Re-Start war dann klasse von meiner Mannschaft. Allerdings hat es doch auch zwei Wehrmutstropfen, wir wollten unbedingt in die Cuphauptrunde einziehen, scheiterten aber leider auswärts an einem sehr starken Gegner und was mich auch nervte war die unnötige Niederlage beim letzten Spiel in Dietikon, ich hätte die Saison sehr gerne auf dem 2. Platz beendet. Natürlich haben wir noch Verbesserungspotential, aber alles in allem bin ich wirklich zufrieden.


Jovan Janjic:

Ich bin aufgrund der ganzen Pandemie-Situation und der Tatsache, dass nur die Hälfte der Saison gespielt werden konnte, zufrieden. User Ziel mit dem Ligaerhalt konnten wir erreichen, zudem konnte meine Spieler wiederum Fortschritte erzielen.


Deniz Polat:

Wir hatten eine mittelmässig bis gute Vorrunde im Vergleich zu den letzten zwei Saisons. Gestartet sind wir als Favorit in die Saison, jedoch konnten wir dieser Rolle nie gerecht werden, wir waren dem Druck nicht gewachsen. Die jungen Spieler haben sich dennoch etablieren können und wir haben einmal mehr gezeigt, dass wir aus dem Nachwuchs heraus Neues und Mehr erreichen können. Leider fand keine Rückrunde statt.


Ural Yasar:

Die letzte Saison war aus meiner Sicht gut. Wir haben teilweise hervorragende Leistungen gezeigt, aber es gab auch Spiele wo wir unter unseren Erwartungen waren. Nichtsdestotrotz konnten wir gemeinsam als Mannschaft aus meiner Sicht einen grossen Entwicklungsschritt nach vorne machen. Die Fortschritte jedes einzelnen am Ende der Saison war zu sehen, und dies hat mich trotz einiger ärgerlichen Resultate zufriedengestellt.


2. Was sind die Saisonziele deiner Mannschaft in der kommenden Spielzeit?


Fabio Digenti:

Wir wollen uns weiter verbessern. Als Mannschaft heisst das, dass wir wiederum einen Schritt vorwärts machen. Ich möchte auch eine Konstanz sehen, dass wir die engen Spiele wo wir mal mehr Mühe haben, auch gewinnen können und vor allem die Spiele wo wir überlegen sind, mit 3 Punkten beenden und nicht unnötige Zähler abgeben. Unser Ziel ist es grundsätzlich jedes Spiel zu gewinnen. Da wir die vergangene Saison auf dem 3. Platz abschlossen, wollen wir in die Aufstiegsspiele, das ist klar. Uns ist aber bewusst, dass das kein Selbstläufer wird, wir haben sehr starke Gruppengegner und benötigen sicher auch das nötige Quäntchen Wettkampfglück, aber ich bin von meiner Mannschaft überzeugt.


Jovan Janjic:

Wir wollen wiederum den Ligaerhalt sicherstellen. Zudem ist es unser grosses Ziel, dass weitere Spieler den Sprung in die 1. Mannschaft schaffen, die einheimischen Spieler sollen dem FC Linth 04 erhalten bleiben.


Deniz Polat:

Wir konnten uns in der Vorbereitung und langen Coronapause gut vorbereiten und auch neue Transfers tätigen. Mit einem guten, vor allem auch jungen Kader haben wir dieses Jahr ganz klar den Aufstieg in den Vordergrund gestellt, um auch den jungen Spielern etwas bieten zu können. Es ist wie jedes Jahr auch das Ziel die jungen Spieler zu fördern und ihnen Spielzeit und Praxis bieten zu können. Die 3. Mannschaft sollte weiterhin das Sprungbrett für eine weitere Zukunft in eine höhere Liga sein. Wir legen grossen Wert auf Technik, Spielintelligenz und Taktik, wo wir intensiv am Arbeiten sind. Unser Ziel ist es das Spiel zu machen und den Zuschauer ein gutes Fussballspiel bieten.


Ural Yasar:

Ich hoffe, dass wir in der nächsten Saison eine Schippe drauflegen können. Ebenso wünsche ich mir, dass wir weitere Entwicklungen als Mannschaft sowie als einzelne Personen vornehmen können und daran wachsen. Ich hoffe, dass wir auch als Mannschaft, den einen oder anderen starken Gegner schlagen können oder zumindest mit Ihnen auf Augenhöhe sind.


3. Welchen Wunsch hast du persönlich für die kommende Spielzeit?


Fabio Digenti:

Sicherlich dass meine Spieler verletzungsfrei durch die Saison kommen, zumindest keine schwerwiegenden respektive gravierenden, kleinere Blessuren wird es im Fussball immer mal geben. Ebenso möchte ich, dass wir attraktiven und erfolgreichen Fussball zeigen, welcher die Zuschauer begeistern kann und wir dadurch auf eine grosse Unterstützung bei unseren Spielen zählen dürfen. Und zu guter Letzt natürlich, dass wir unsere Ziele erreichen und die Saison mit den Aufstiegsspielen verlängern.


Jovan Janjic:

Dass meine Spieler ihre persönlichen Wünsche und Ziele erreichen, wir alle gesund und erfolgreich die Saison absolvieren können und es hoffentlich endlich mal wieder eine "normale Spielzeit" ohne Unterbruch oder gar Abbruch gibt.


Deniz Polat:

Ich wünsche mir eine Corona- und verletzungsfreie Spielzeit. Ausserdem ist es das Ziel eine einheimische junge Mannschaft, gemischt mit einigen erfahrenen Spieler zusammenzustellen um eine gute, harmonische Saison absolvieren zu können. Ich freue mich auf die neue Zusammenstellung vereinsintern und Sportchef Stefan Bänz, welcher die Zusammenarbeit der 2. und 3. Mannschaft fördert. Nur so können wir unsere jungen Talente vorwärtsbringen.

Mein persönliches Ziel ist es meine Ideen umsetzen zu können und der Liga zeigen zu können, wie man schönen und erfolgreichen Fussball spielt.


Ural Yasar:

Persönlich möchte ich die Mannschaft sowie jede einzelne Spielerin weiterentwickeln. Ich möchte, dass sie den Spass am Fussball nicht verlieren und auch den einen oder andere Überraschungssieg gegen einen Favoriten einfahren können. Das Niveau in den Trainings sowie an den Matches soll hoch und professionell gehalten werden, um das Beste aus den Spielerinnen herauszuholen. Auch wollen wir als Mannschaft ebenfalls mehr zusammenwachsen und als Einheit tolle Siege einfahren. Natürlich möchte ich mich auch persönlich weiterentwickeln, sei dies in den Trainings oder in den Machtes, um damit meinen Spielerinnen und dem Verein die besten Möglichkeiten zu bieten.


Vielen Dank an unsere Aktivtrainer für die ausführlichen und spannenden Antworten. Wir hoffen, dass ihr eure Ziele erreichen könnt und wünschen eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison.


226 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen