top of page

Die 1. Mannschaft gewinnt auch ihr 2. Heimspiel im Jahre 2023

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 hat auch das zweite Heimspiel gewonnen. Die Glarner schlagen den SV Höngg mit 2-0.

Die Glarner starteten gut ins Spiel und versuchten ihren Gegner bereits im Spielaufbau zu stören. Dies gelang ihnen gut und sie konnten so einigen Druck auf das Höngger Tor aufsetzen - doch zu wirklich zwingenden Aktionen kamen die Glarner nicht. Nach knapp einer Viertelstunde konnte Marc Giger mit einem wunderschönen Schuss den FC Linth 04 in Führung schiessen. Die Höngger wurden anschliessend stärker und kamen einige Male gefährlich vors Tor von Dabic. Dabei fehlte aber beim letzten Pass die Präzision und so entstand auch nie wirklich Gefahr. Der FC Linth 04 agierte weiterhin stabil und war die spielbestimmende Mannschaft. Zwingend wurden die Linh-Akteure aber nur selten, da die Zürcher Abwehr gut stand und dem FC Linth 04 die Durchschlagskraft fehlte. Kurz vor der Pause kamen die Glarner nach einem schönen Angriff über die rechte Seite doch noch zum zweiten Tor: Aeberli flankte auf Ramabaja und dieser traf mit einem schönen Volleyschuss zum 2-0.


Dabic rettet einige Male

Auch nach der Pause änderte sich wenig am Spielgeschehen. Der FC Linth 04 kontrollierte das Spiel und der SV Höngg versuchte zwar Druck zu erzeugen, doch sie schafften dies nur bedingt. Die Chancen hatten weiterhin die Glarner - Allen voran Da Costa und Giger, welche jedoch zu unpräzise abschlossen. Um so länger das Spiel dauerte, umso mehr Risiken gingen die Gäste ein. Und dies zahlte sich einige Male beinahe aus. Dabei konnte sich Dabic mit mehreren Glanzparaden auszeichnen und hielt für sein Team das Tor rein. Hätten die Höngger eine ihrer Chancen verwertet, dann wäre es nochmals ein spannendes Spiel geworden. Schlussendlich waren die Zürcher aber zu wenig konsequent und nutzten ihre Chancen nicht. Für den FC Linth 04 war der Sieg sicher nicht gestohlen - doch der SV Höngg hätte für seinen enormen Aufwand einen Punkt verdient gehabt.


SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 - SV Höngg 2-0(2-0)

Lintharena - 300 Zuschauer - SR: Meier

Tore: 1-0(13.Giger), 2-0(45.Ramabaja)

Höngg: Trazivuk, Rutz, Wick, Djukaric, Gubler, Valente, Nardo, Gullo(70.Yigit), Knöpfli(70.Velardi), Derungs(75.Lewis), Öner

Linth: Dabic, Caetano(66.Güntensperger), Kllokoqi(80.Jakovliev), Thrier, Bechtiger, Kubli, Carava(66.Erbinel), Da Costa, Ramabaja(77.Polat), Giger(77.Ismaili), Aeberli

Bemerkungen: Linth ohne Sabanovic, Redzepi, Gerzic, Aberia, Pecora, Jakupovic, Smajovic, Mocan, Braunschweig (verletzt, privat, nicht im Aufgebot) Verwarnungen: Kubli, Valente (beide wegen Foul)

253 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Derby in Tuggen

Comments


bottom of page