1. Mannschaft: 3 Punkte dank dem 100. Treffer von Captain Sabanovic

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 kann die gute Leistung vom Lugano-Spiel bestätigen und gewinnt auch in Höngg. Sabanovic sichert mit seinem 100. Treffer für den FC Linth 04 den Sieg.

Die Glarner starteten gut und waren zu Beginn dominant und zeigten eine konzentrierte Leistung. Dabei hatten sie vor allem das Mittelfeld im Griff und gewannen die wichtigen Zweikämpfe. Daraus resultierten auch Torchancen - die erste verwerteten Sabanovic und der FC Linth 04 ging mit einem in Führung. Kurze Zeit später köpfelte Sabanovic eine Flanke zum zweiten Linth-Treffer ins Tor und erzielte dabei seinen 100. Treffer für die Glarner - was ein Vereinsrekord ist.

Anschliessend versuchten die Zürcher zu reagieren, doch die Linth-Defensive liess kaum Möglichkeiten zu. Sie standen kompakt und hatten die wichtigen Räume im Griff. Offensiv agierten die Glarner weiterhin zielstrebig und hatten noch zwei, drei Halbchancen – welche jedoch ungenutzt blieben.


Linth dominiert weiter

Auch nach der Pause änderte sich nur wenig am Spielgeschehen - es waren weiterhin die Linth-Akteure, welche das Spiel kontrollierten und auch zu Möglichkeiten kamen. Da Costa, Aeberli und Sabanovic hatten dabei einige gute Möglichkeiten das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Doch sie scheiterten allesamt und so blieb das Spiel bis zum Schluss spannend. Der SV Höngg riskierte gegen Ende des Spiels immer mehr und dabei kamen sie auch zu einigen guten Abschlussversuchen - doch Dabic im Linth-Tor konnte die Abschlüsse jeweils souverän parieren. Mit dem Schlusspfiff kamen die Gastgeber dann zwar noch zum Ehrentreffer, doch zu mehr reichte es nicht mehr. Der FC Linth 04 zeigte im letzten Spiel der englischen Woche eine souveräne Leistung und gewann verdient. «Ich freue mich über den Sieg und natürlich auch über mein 100. Goal für den FC Linth 04 - wir sind nun in Form und wollen weitere Punkte einfahren», so Captain und Rekordtorschütze Sabanovic.


SPIELTELEGRAMM:

SV Höngg - FC Linth 04 1-2(0-2)

Hönggerberg - 140 Zuschauer - SR: Meili

Tore: 0-1(10.Sabanovic), 0-2 (15.Sabanovic), 1-2 (90.Koko)

Höngg: Merkas, Rutz(77.Stadler), Stojanov, Osmani(77.Wick), Betriesy, Valente, Velardi(46.Costancio), Derungs, Gullo, Öner(46.Koko), Nardo

Linth: Dabic, Jakovliev, Thrier, Klloqoki, Bechtiger, Aeberli(79.Smajovic), Kubli, Erbinel(60.Ismaili), Sabanovic, Da Costa, Carava(86.Redzepi)

Bemerkungen: Linth ohne Güntensperger, Caetano (beide verletzt), Verwarnungen: Bechtiger (Foul)

230 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wochenrückblick