top of page

Verdienter Sieg in Freienbach - nun wartet Höngg in der Lintharena

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 hat Freienbach besiegt. Dabei war Rückkehrer Sabanovic und Mittelfeldspieler Rüegg der entscheidende Faktor - beide hatten bei den Linth-Toren ihre Füsse im Spiel.

 

Die Partie begann ausgeglichen - Freienbach zog sich zurück und der FC Linth 04 versuchte das Spiel zu machen. Dabei spielten sie einfach und kombinierten in der eigenen Zone gut, doch im offensiven Bereich hatten sie Mühe die Lücke der massierten Abwehr der Freienbacher zu finden. Die Freienbacher versuchten bei Ballgewinn schnell nach vorne zu spielen und dies ging in der Anfangsphase fast auf: Doch Sabino scheiterte mit seinem Abschluss an Feusi. Umso länger das Spiel dauerte, um so einseitiger wurde die Partie. Der FC Linth 04 machte das Spiel und Freienbach verteidigte – dies machten sie aber gut. Und so passierte in der ersten Halbzeit nicht mehr viel, es gab vor Yanz zwar ein paar Szenen, doch wirklich gefährlich wurde es nicht.

 

Rüegg und Sabanovic machen den Unterschied

Auch nach der Pause änderte sich am Spiel wenig. Weiterhin versuchten die Glarner die Lücke zu finden, doch wirklich zwingend wurden sie nicht. Erst mit der Einwechslung von Sabanovic wurde der FC Linth 04 gefährlicher. Man spürte dabei, dass dem Glarner Spiel ein waschechter Stürmer gefehlt hat. Immer wieder konnte Sabanovic den Ball halten und diesen auch gekonnt ablegen. Genau nach so einer Aktion lancierte er den besten Akteur auf dem Platz Rüegg und dieser wurde im Strafraum gefoult. Araz verwertete den Elfmeter souverän zur verdienten Führung. Nach diesem Tor zogen sich die Glarner zurück und wurden zu passiv - und dies wurde nach einem Eckball dann auch bestraft. Marcon traf mit einem wuchtigen Kopfball zum Ausgleich. Nach dem Tor agierte der FC Linth 04 dann wieder offensiv - und es war wiederum Rüegg, welcher einen Aeberli-Pass gut annahm und Vaz mustergültig lancierte und dieser mit einem guten Schuss den siegbringenden Treffer erzielte.

 

Nun wartet am Samstag der SV Höngg - auch die Stadtzürcher werden eher defensiv auftreten und sind eine sehr kompakte Mannschaft. Mit einer ähnlichen Leistung liegt aber auch in diesem Spiel ein Punktgewinn drin.

 

SPIELTELEGRAMM:

FC Freienbach - FC Linth 04         1-2(0-0)

Chrummen - 300 zuschauer

Tore: 0-1 (80. Araz), 1-1(87.Marcon), 1-2(93.Vaz)

Freienbach: Yanz, Bieli, Spinello, Tiago, Marcon, Texeira, Sabino(77.Radovic), Catari(66.Mesto), Weiler(77.Bleisch), Straub, Gavric

Linth: Feusi, Aeberli, Thrier, Klloqoki, Bechtiger, Güntensperger(88.Vaz), Araz(88.Ismaili), Uka(70.Sabanovic), Erbinel, Smajovic(60. Quintas), Rüegg

Bemerkungen: Linth ohne Caetano, Dabic (beide verletzt), Carava (gesperrt), Verwarnungen: Teixiera, Tiago, Güntensperger (alle wegen Foul)

 

Nächstes Spiel:

FC Linth 04 - SV Höngg, Sa. 23.3.24, 15.00Uhr, Lintharena Näfels

290 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Derby in Tuggen

Commentaires


bottom of page