Unglückliche Niederlage in Wohlen der 1. Mannschaft

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 hat gegen Wohlen eine gute Partie gezeigt – verlor aber unglücklich mit 1-3.

Die Partie zwischen zwei guten Mannschaften fand auf dem Rasen statt. Dies war zu Beginn für die Akteure schwierig, es passierten viele Fehler. Einen solchen Fehler konnte der FC Wohlen dann auch gleich zur Führung verwerten. Die Glarner Unterländer fanden sich anschliessend immer besser auf dem schwierig zu bespielenden Platz zu recht und kamen dabei auch zu guten Chancen. Smajovic hatte eine Abschlussmöglichkeit, doch sein Schuss landete neben dem Tor. Auch Carava hätte den Ausgleich erzielen können, doch sein Volleyschuss landete in den Händen des Torhüters. Der FC Linth 04 war bis zur Pause spielbestimmend und zeigte einige sehr gute Angriffe über die Aussenbahnen - so entstand dann auch der Ausgleich: Da Costa setzte sich gut durch und sein Schuss landete an der Hand eines Wohlener Akteurs - den anschliessenden Elfmeter verwertete Sabanovic souverän. Bis zur Pause hatten die Glarner dann weitere Chancen – so ein Schuss von Kubli und einen Kopfball von Sabanovic. Doch die Linth-Akteure waren noch zu wenig kaltblütig.

Nach der Pause änderte sich nicht viel am Spielgeschehen – der FC Linth 04 trat weiterhin dominant auf und hatte einige gute Chancen. Der FC Wohlen versuchte mit schnellem Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen und dies gelang ihnen dann auch. Sie konnten zwei Möglichkeiten verwerten und das Spiel so auf ihre Seite drehen. Die Glarner versuchten auch in der letzten halben Stunde zum Torerfolg zu kommen, doch sie kamen nicht mehr so zwingend vors Tor der Aargauer. Schlussendlich verlor der FC Linth 04 unglücklich und grundsätzlich auch unverdient, doch es zeigte sich einmal mehr, dass die Chancenauswertung und das Umschaltspiel sehr entscheidend ist, ob man ein Spiel gewinnen kann oder halt eben nicht.

280 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen