Unglückliche Niederlage gegen den Leader

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 verliert gegen Paradiso knapp mit 1-2. Dabei führten die Glarner, doch am Schluss setzte sich die Klasse der Tessiner durch.

Die Tessiner begannen aggressiv und waren von Beginn weg hellwach. Dabei schlugen sie ein sehr hohes Tempo an und setzten die Glarner bereits in der eigenen Platzhälfte unter Druck. Zu wirklich zwingenden Chancen kamen die Gäste deshalb aber nicht - vielmehr waren es die Glarner, welche einige gute Möglichkeiten hatten. So wurde das Tor von Borges wegen Abseits nach einem schönen Angriff abgepfiffen und auch sonst hatten die Linth-Akteure die gefährlicheren Aktionen. Doch mehrheitlich waren es die Gäste, welche dem Spiel den Stempel aufdrückten und dabei hatte sie kurz vor der Pause durch Rossini zwei gute Möglichkeiten. Doch Dabic im Tor der Glarner parierte zuerst einen Kopfball und anschliessend einen Flachschuss von Rossini sehr gut.


Spannung bis zum Schluss

Die Partie war weiterhin hart umkämpft - wobei die Gäste aus Paradiso auch nach dem Seitenwechsel mehr vom Spiel hatten. Zwingende Möglichkeiten waren aber weiterhin Mangelware und der FC Linth 04 blieb nach Kontern gefährlich. So auch nach knapp einer Stunde, als Jakovliev auf Sabanovic flankte und der Verteidiger der Tessiner mit der Hand abwehrte. Den anschliessenden Elfmeter verwertete Da Costa souverän. Die Führung währte aber nicht lange - Sabanovic wurde zwar noch regelwidrig im Strafraum gestoppt, doch der Elfmeterpfiff blieb aus und de Gäste kamen nach einem schönen Angriff durch Rossini zum Ausgleich. Anschliessend suchten die Tessiner vehement den Siegtreffer und fanden diesen auch - sie konnten nach einer Unachtsamkeit in der Linth-Defensive den zweiten Treffer erzielen. Der FC Linth 04 kämpfte dann bis zum Schluss aufopferungsvoll und kam auch noch zu einigen Abschlussversuchen - doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen. Die Glarner verloren somit gegen einen starken Tabellenführer knapp mit 1-2 - wobei mit etwas mehr Glück ein Punktgewinn drin gelegen hat.


SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 - FC Paradiso 1-2(0-0)

Lintharena - 200 Zuschauer – SR: Dedic

Tore: 1-0 (73.Da Costa), 1-1(78.Rossini), 1-2(85.Italo)

Paradiso: Bellante, Loieiro, Foglia, Russo, Belometti, Giunti(70.Mauro), Bennati, Milosavljevic(70.Italo), Piazza, Rossini, Guarino(60.Stojanov)

Linth: Dabic, Jakovliev, Thrier, Gerzic(88.Zürni), Aeberli, Ismaili, Erbinel, Caetano(85.Bechtiger), Da Costa, Sabanovic, Borges(80.Giger)

Bemerkungen: Linth ohne Carava, Kubli, Smajovic, Redzepi (alle verletzt); Kllokoqi (gesperrt), Verwarnungen: Erbinel, Caetano, Piazza, Guarino (alle wegen Foul)

123 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen