Rückrundenvorschau der Aktivteams

von Stefan Bänz


Heimstärke als Basis der 2. Mannschaft


Nach der unglücklichen und eher mässigen Vorrunde ist die junge Mannschaft des FC Linth 04 hochmotiviert für den 2. Teil der Saison. Dabei treffen die Glarner zum Auftakt auf den FC Arbon. Zugleich war dieses aufeinandertreffen auch das letzte Meisterschaftsspiel Anfang November. Dabei konnte sich die spielstarke Mannschaft aus Arbon knapp mit 2-1 durchsetzen.


Das Kader des FC Linth 04 hat über den Winter einige Veränderungen erfahren. Der Kader wurde verkleinert und durch die harte Vorbereitung sowie zwei Teamanlässe startet die junge Mannschaft hoffentlich schwungvoll in die Rückrunde.

In den Testspielen wusste die junge Mannschaft zu überzeugen und die Handschrift einer wieder „normalen“ Vorbereitung zeigte bereits Spuren. So resultierte auch ein Sieg gegen den oberklassigen FC Weesen.


Alle Punkte in der Vorrunde wurden auf heimischen Rasen erzielt, deshalb muss es das Ziel aus den ersten zwei Spielen sein, welche beide Zuhause bestritten werden, 6 Punkte zu holen.

Damit dieses Ziel erreicht werden kann wurde seit Anfang Januar hart gearbeitet und man kann gespannt sein welche Mannschaft Trainer Janjic auf den Platz schickt.

Verzichten im ersten Spiel muss Trainer Janjic auf die Langzeitverletzten Abdi und Vita sowie auf den gesperrten Noser. Ob es für die angeschlagenen Gerzic und Ismaili (beides Neuzugänge) reicht wird sich kurzfristig zeigen.


Sonntag, 27. März, 14 Uhr, Kunstrasenplatz Lintharena Näfels gegen den FC Arbon


Aufholjagd starten für die Damen


Ebenfalls unter dem Motto "Aufholjagd" starteten die FC Linth 04 Damen Anfang Januar in die Vorbereitung. Auch Sie konnten wieder eine gewohnte Vorbereitung absolvieren, bei dem Trainer Yasar auch auf polysportive Aktivitäten setzte.


Zudem konnte mit Delia Cescato eine Glarnerin zurück in die Heimat geholt werden. Cescato spielte bis im November noch in der Nationalliga B beim FC Rapperswil. Weiter ist Riana Rhyner zurück von Ihrem langen Auslandaufenthalt. So hat Trainer Yasar wieder 2 qualitativ hochwertige Spielerinnen zur Verfügung, welche das Gesicht der Mannschaft sicherlich prägen werden.


Leider verletzte sich in der Vorbereitung Damiana Antonazzo, welche die ersten Wochen der Mannschaft nicht zur Verfügung stehen wird.


Die Damen starten am kommenden Dienstag, 29. März, zu Hause gegen das 4. platzierte Triesen ebenfalls auf heimischen Rasen. Um den Anschluss in der Tabelle nicht zu verlieren wäre es sicherlich gut mit einem Sieg in die Rückrunde zu starten. Der rettende Strich ist dabei aktuell 3 Punkte entfernt.


Dienstag, 29. März, 20.15 Uhr, Allmeind Niederurnen gegen den FC Triesen


Aufstieg als Ziel


Die 3. Mannschaft um Trainer Polat liegt aktuell knapp hinter der Spitze. Auch seine Mannschaft konnte dieses Jahr wieder eine normale Vorbereitung absolvieren, welche ebenfalls bereits Anfang Januar begonnen hat.


Das Ziel der Mannschaft/Trainer und Verein ist dabei klar mit dem Aufstieg vorgegeben. Die Mannschaft ist nochmals zusammengerückt und zeigte in den Testspielen sehr gute Ansätze. Hier wurden auch sehr gute Ergebnisse gegen Teams aus der 3. Liga erzielt.


Bis die Mannschaft um Trainer Polat in die Rückrunde eingreifen kann, vergeht jedoch noch eine Woche. Der Start wird am Sonntag 3. April mit dem Derby auf dem Wiggisrasen gegen den FC Netstal erfolgen.


Um das Ziel Aufstieg nicht aus den Augen zu verlieren, kann sich die Mannschaft keinen Ausrutscher leisten und muss an die sehr guten Vorbereitungsspiele nahtlos anknüpfen.


Sonntag, 3. April, 17 Uhr in Netstal

191 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wochenrückblick