Rückblick Hinrunde 2. Mannschaft

Von Marc Fischli


Gut gespielt mit zu wenigen Punkten


Die Vorrunde der 2.Linth-Mannschaft ist beendet. Die Glarner liegen knapp unter dem Strich – sie holten zu wenige Punkte, obwohl sie spielerisch häufig dominierten.

Die junge Mannschaft des FC Linth 04 hat in der Vorrunde hartes Brot essen müssen. In vielen Spielen verloren sie nur sehr knapp und waren dabei auch häufig die bessere Mannschaft. Sie konnten spielerisch überzeugen und auch als Mannschaft wuchsen die vielen jungen Akteure nochmals enger zusammen. Dabei gilt zu beachten, dass die Mannschaft im letzten Sommer nochmals an Routine verloren haben und sich deshalb neu finden müssen und auch die Hierarchien im Team müssen sich erst etablieren. Diese Dinge benötigen Zeit - und die Tabellenlage ist nicht so schlecht, wie sie auf den ersten Blick aussieht: Die Mannschaften liegen punktemässig nahe beieinander und so sind die Chancen auf den Ligaerhalt in der Rückrunde intakt.


Zu viele Tore erhalten

Ein grosses Manko der Vorrunde war, dass der FC Linth 04 in der Vorrunde zu viele Gegentore erhalten hat. Dabei liegt es nicht nur an der Abwehrreihe der Mannschaft und sondern das gesamte Mannschaftsgefüge muss defensiv besser agieren. Hierbei geht es jedoch auch um unnötige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung, welche aber auch Teil der Ausbildung sind. Die jungen Akteure versuche spielerisch zu Offensivaktionen zu kommen, was jedoch auch Fehler mit sich bringt. Nun gilt es dies nochmals zu verbessern und dann in der Rückrunde die Fehler zu minimieren. Sollte dies dem jungen Team gelingen, dann liegt dem Ligaerhalt nichts im Wege. Offensiv stehen die Glarner besser da - doch auch da liessen sie in vielen Spielen zu viele sehr gute Möglichkeiten ungenutzt, was dann jeweils bestraft wurde.

88 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen