top of page

Kanterniederlage nach desaströser zweiter Halbzeit

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 geht in Gossau wieder unter: In der Pause führten die Glarner noch, schlussendlich setzte es aber eine 6-1 Niederlage ab- wegen einer miserablen Leistung in der zweiten Halbzeit.

Die Glarner zeigten in der ersten Halbzeit eine abgeklärte und souveräne Leistung. Dies wurde mit dem Führungstreffer durch Carava auch belohnt. Nach einer schönen Aktion über die linke Seite traf Carava für die Glarner zur verdienten Führung. Gossau war in den ersten 45 Minuten offensiv harmlos - die Linth-Abwehr hatte das Spiel im Griff und liess kaum Chancen zu. Die Glarner selbst hatten noch einige weitere Abschlussversuche, welche jedoch zu ungenau waren und den Torhüter der Gossauer nicht in Bedrängnis brachten.


Linth wird abgeschossen

Nach der Pause änderte sich in den ersten zehn Minuten wenig - weiterhin kontrollierte der FC Linth 04 das Spiel und die Gossauer konnten kaum Druck auf Dabic aufbauen. Doch nach 55 Minuten nahm das Spiel dann einen völlig anderen Lauf: Nach einem Angriff trafen die Gossauer zum Ausgleich, welcher zu dieser Zeit noch nicht verdient war. Und nach diesem Gegentreffer stimmte beim FC Linth 04 nicht mehr viel: Keine Zweikämpfe wurden gewonnen, die Raumaufteilung stimmte nicht mehr und schlussendlich auch die Einstellung. Man darf ein Spiel aus den Händen geben, man darf verlieren - jedoch nicht so. Im Minutentakt kamen die St.Galler zu weiteren Treffern und der FC Linth 04 leistete dabei nur noch Begleitschutz und stemmte sich nicht gegen die Niederlage. In dieser Phase fehlte den Glarnern ein Führungsspieler, welcher vorangeht und die Mannschaft mitreisst. Die Glarner ergaben sich dem Schicksal und schlussendlich verloren sie auch verdient mit 6-1. Die Linth-Akteure fielen wieder zurück in alte Muster: Eine gute Halbzeit, dann ein Gegentor und sie fallen auseinander - dies war der Grund für die Kanterniederlage gegen ein bescheidenes Gossau, welches aktuell um den Abstieg kämpft. Für die Gossauer war der Sieg jedoch schön und wichtig - einerseits im Hinblick auf die Tabelle und anderseits aber auch deswegen, weil es das letzte Heimspiel im alten und schmucken Kleinstadion Buchenwald war - nun wird dieses abgerissen und ab dem Frühling spielen die Gossauer in einem neuen Stadion.

Für den FC Linth 04 ist die Niederlage ein Rückschlag – nach zuletzt guten Leistungen zeigten sie in der zweiten Halbzeit eine miserable Leistung. Das Einzige was positiv zu werten ist – ist die Tatsache, dass man lieber einmal 6-1 verliert anstatt sechs Mal 1-0.


SPIELTELEGRAMM:

FC Gossau - FC Linth 04 6-1(0-1)

Buchenwald - 300 Zuschauer - SR: Maag

Tore: 0-1(41.Carava), 1-1(55.Salija), 2-1(58.Eberle), 3-1(61.Stacher), 4-1(77.Saljia), 5-1(84.Saljia), 6-1(87.Stacher)

Gossau : Wirth, van der Werff, Zimmermann, Franin, Ademi, Schäppi(77Eugster), Stacher, Saljia, Shala(80.Rosalen), Muharermi(80.Schällibaum), Eberle

Linth: Dabic, Aeberli, Kllokoqi, Thrier, Güntensperger(66.Vaz), Araz(66.Giordano), Antoniazzi, Carava, Ismaili(66.Sabanovic), Bechtiger(70.Annioke)

Bemerkungen: Linth ohne Mujic (verletzt), Verwarnungen: Antoniazzi, Güntensperger (beide wegen Foul)

277 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page