Grosser Umbruch bei den Damen

Nach einer sehr schwierigen Saison stehen auch bei unseren Damen einige Abschiede an. Sieben langjährige Spielerinnen haben sich entschieden grösstenteils mit dem aktiven Fussballspielen aufzuhören. Total gehen dabei über 75 (!!) Jahre FC Linth 04 verloren.


Debora Beccaletto war seit Oktober 2016 dabei und spielte zu Beginn bei den Juniorinnen, ehe sie über die 2. Mannschaft in Schwanden den Sprung in die 2. Liga-Mannschaft schaffte und sich schnell zu einer Stammkraft entwickelte. Auch war Debora während einer Saison als Trainerin für die FF15 tätig. Sie versucht sich nun in der 1. Liga und wird zum FC Eschenbach wechseln, dazu wünschen wir ihr viel Glück.


Laura Thoma trat im März 2016 den Damen des FC Linth 04 bei und war in den letzten Jahren Stammkraft in der 2. Liga.


Stefanie Hug, ehemalige Juniorennationalspielerin, kam im März 2015 zum FC Linth 04 nach Jahren bei den Damen des FC Rapperswil-Jona (bis hin zur NLA). Stefanie wird dem FC Linth 04 als Juniorinnen-Trainerin der FF12 und Verantwortliche der Mädchenabteilung glücklicherweise erhalten bleiben und ihre langjährige Erfahrung den jungen Mädchen mit auf den Weg geben. Ihre FF12-Mannschaft hat so viele Spielerinnen wie noch nie.


Sanna Gubler spielte ab April 2011 bei den Juniorinnen mit und schaffte anschliessend den Sprung in die Aktivmannschaft wo sie über Jahre aktiv mitwirkte und mit ihrer ruhigen und freundlichen Art auf und neben dem Platz eine Bereicherung für die Damenmannschaft war.


Katja Schnyder war insgesamt 14 Jahre beim FC Linth 04 dabei. Auch sie startete bei den Juniorinnen und war in den letzten Jahren eine der unbestrittene Leaderinnen der Damenmannschaft was auch ein Blick auf die Torschützenliste zeigt. Der FC Linth 04 freut sich sehr, dass Katja nach ihrer Rückkehr aus dem Ausland im Jahre 2023 wiederum als Trainerin bei den FF12- Mädchen mitwirken wird.


Damiana Antonazzo war gesamthaft gar 15 Jahre beim FC Linth 04 dabei. Ihre Zeit wurde durch ein Gastspiel in der NLA und NLB beim FC Rapperswil-Jona unterbrochen, wo sie die Chance nutzen konnte, auf höchstem Schweizer-Damen-Niveau Fussball zu spielen. Leider gab es verletzungsbedingt im Jahre 2022 keinen Pflichtspieleinsatz mehr für sie bei den Linth 04-Damen.


Und dann ist noch Daniela Andreoli, erst 26 Jahre alt, aber bereits seit 18 (!) Jahren beim FC Linth 04 dabei. Das Gründungsjahr des FC Linth 04 bedeute auch den Eintritt von Daniela in den Verein. Jahrelang war Daniela Captain der Damen-Mannschaft und organisierte auch sehr viel neben dem Feld für die Mannschaft. Nach vielen Abgängen vor einigen Jahren im Damenteam wurde Daniela vom "Küken zur Anführerin", was ihr ausgezeichnet gelungen ist. Mit ihrer Art und dem Umgang mit allen Teamkolleginnen hatte sie einen grossen Anteil an den Erfolgen der Damenabteilung.


Der FC Linth 04 bedankt sich bei den sieben erwähnten Damen-Spielerinnen ganz herzlich für ihren Einsatz auf und neben dem Platz für den Verein und wünscht euch alles Gute für eure Zukunft.


Ebenso werden die Spielerinnen Tremp, Cescato, Eicher und Donno den Verein verlassen.

305 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen