top of page

Gerechtes Unentschieden in einem mässigen Derby

Von Marc Fischli

Der FC Freienbach und der FC Linth 04 trennen sich gerecht 2-2. Dabei waren die Glarner spielbestimmend, doch die zwingenden Chancen lagen eher auf der Seite der Freienbacher.

Die Linth-Akteure starteten gut und vor allem präsent ins Spiel. Sie suchten die Zweikämpfe und konnten die wichtigen Aktionen im Mittelfeld für sich entscheiden. Dies wurde dann auch belohnt, denn sie gingen nach einem schönen Angriff durch Annioke mit 1-0 in Führung. Nach diesem Treffer liessen die Glarner nach - sie waren nicht mehr so stabil und liessen auch immer mehr die Präsenz im Mittelfeld vermissen. So konnten die Gäste dann auch ihre ersten Offensivaktionen kreieren - beim ersten Versuch scheiterte Staub noch, doch die zweite Chance nutzte er zum mittlerweile verdienten Ausgleich. Dabei entstand das Tor wieder um aus dem zentralen Bereich - wo die Glarner defensiv zu wenig präsent waren. Anschliessend hatten die Glarner durch Mujic eine Chance und anderseits hatte aber auch Staub eine Möglichkeit das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. Doch zu weiteren Treffern reichte es den beiden Teams nicht mehr.


Linth drückt, Freienbach agiert

Nach der Pause änderte sich am Spielgeschehen nicht viel Es war weiterhin ausgeglichen mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Keine der beiden Mannschaften konnte das Spiel wirklich diktieren. Die Glarner versuchten zwar ein gepflegtes Aufbauspiel zu gestalten - doch dieses war zu fehlerhaft. So war es dann auch ein Fehler im Spielaufbau der Glarner, welche die Freienbacher in Führung brachte. Mesto profitierte von einem Abspielfehler der Linth-Akteure und traf zur vielumjubelten Führung. Anschliessend waren die Glarner spielbestimmend und versuchten Druck aufzubauen - dies gelang ihnen teilweise, doch zu wirklich zwingenden Aktionen kamen sie nicht. Sie agierten zu wenig kreativ und waren zu wenig zielstrebig um den Ausgleich zu erzielen. Wie so oft, rettete schlussendlich ein Eckball die Glarner: Der eingewechselte Perreira zirkelte einen Eckball auf Thrier, welcher mit dem Schlusspfiff den Ausgleich erzielte. Die Partie war zwar spannend, aber nicht hochstehend - beide Mannschaften machten zu viele Fehler und waren zu ungenau. Aus diesem Grund ist das Ergebnis gerecht - obwohl es für Freienbach sehr bitter ist, da sie den Ausgleich mit dem Schlusspfiff erhielten.


SPIELTELEGRAMM:

FC Freienbach - FC Linth 04 2-2(1-1)

Lintharena - 300 Zuschauer - SR: Meili

Tore: 1-0(7.Annioke), 1-1(21.Staub), 1-2(49.Mesto), 2-2(93.Thrier)


Linth: Feusi, Thrier, Carava(75.Erbinel), Aeberli, Klloqoki, Bechtiger, Araz, Güntensperger(75.Aberia), Giordano, Mujic, Annioke(67.Perreira)


Freienbach: Yanz, Junuzi(88.Stumpo), Gavric, Gönitzer, Bieli, Macron, Straub(77.Heini), Catari(66. Stähli), Sabino(77.Backa), Texeira(77.Gonzenbach), Mesto



Bemerkungen: Linth ohne Dabic, Sabanovic, Pecora, Rüegg, Antoniazzi (alle verletzt), Caetano, Ismaili (beide abwesend), Gerzic, Mocan, Vaz (nicht im Kader/2. Mannschaft)

Verwarnungen: Aeberli, Gavric (beide wegen Foul). Sehr gute Schiedsrichterleistung

195 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Derby in Tuggen

Comments


bottom of page