top of page

FC Linth 04 gewinnt auch gegen Höngg

Von Marc Fischli

Nach einem Startfurioso und einer guten Leistung gewinnt Linth 04 gegen Höngg verdient mit 2-0 und setzt den Aufwärtstrend fort.

Die Startphase gehörte den Glarnern. Für einmal agierten sie von Beginn weg gut und waren hellwach. Der gute Start war bis anhin nicht unbedingt die Stärke der Glarner - immer wieder hatten sie Mühe ins Spiel zu finden. Doch am Samstag war es anders: Nach zehn gespielten Minuten lagen die Glarner bereits mit 2-0 in Führung. Beide Tore erzielte der schnelle Uka und beide Tore waren das Ergebnis von schönen und gut vorgetragenen Angriffen. Die Glarner überrannten die überforderte Abwehr der Zürcher und konnten das vermeintliche Schlussresultat bereits nach zehn Minuten bewerkstelligen. Nach diesen beiden Toren kontrollierte der FC Linth 04 das Spiel mehrheitlich. Es gab zwar bis zur Pause zwei, drei gefährliche Aktionen der Höngger - doch wirklich zwingend wurden sie nie. Doch auch der FC Linth 04 hatte bis zur Pause keine nennenswerten Angriffe mehr zu verzeichnen - doch sie mussten auch nicht mehr viel Risiko nehmen, da sie bereits mit zwei Toren in Führung lagen.

 

Der Sieg hätte höher ausfallen können

Auch nach der Pause waren die Glarner die Mannschaft, welche das Spiel diktierten. Die Zürcher versuchten zwar mehr Druck zu erzeugen, doch es blieb beim Versuch, denn es waren weiterhin die Glarner Unterländer, welche die besseren Chancen hatten und die wichtigen Zweikämpfe gewannen. Mit etwas mehr Genauigkeit und etwas mehr Abschlussglück hätten die Linth-Akteure noch das eine oder andere Tor erzielen können. Doch weder Rüegg noch Vaz konnten schön herausgespielte Möglichkeiten verwerten. Der Linth-Torhüter Feusi hatte einen ruhigen Abend und wenn er gebraucht wurde, zeigte er grosse Sicherheit und liess keine Chancen zu. Schlussendlich siegten die Glarner ein weiteres Mal verdient und konnten das Polster zu den Abstiegsplätzen auf acht Punke ausbauen. Nun darf sogar wieder ein Auge nach vorne gerichtet werden -  denn der zweite Platz liegt aktuell nur noch sieben Punkte entfernt -  die Liga ist extrem ausgeglichen und es braucht sicher noch einige Punkte, doch mit ähnlichen Leistungen wie gegen Freienbach und Höngg können die Glarner gegen alle Gegner bestehen.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 - SV Höngg 2-0(2-0)

Lintharena-200 zuschauer

Tore: 1-0 (6.Uka), 2-0 (9.Uka)

Linth: Feusi, Aeberli, Thrier, Kllokoqi, Bechtiger, Güntensperger(70.Vaz), Erbinel, Rüeg(80.Carava), Quintas(70.Smajovic), Uka(80.Sabanovic), Araz

Höngg: Traziuk, Rutz, Fondeur, Affolter, M.Gubler(77.Derungs), Nardo, Bryand, Anioke, Costancio(77.Lavmja), Valente, Ömer

Bemerkungen: Verwarnungen: keine Verwarnungen, Linth ohne Caetano, Dabic (beide verletzt)

199 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Derby in Tuggen

Comments


bottom of page