2. Mannschaft wiederum ohne Wettkampfglück

Von Marc Fischli

Auch im dritten Spiel holen die jungen Linth-Akteure keine Punkte. Sie zeigten gegen den Leader, welcher verstärkt angetreten war, ein gutes Spiel und hätten mit etwas mehr Glück auch einen Punkt gewinnen können.

Die Uzwiler starteten gut ins Spiel und hatten von Beginn weg die Partie unter Kontrolle. Die Glarner Unterländer brauchten einige Minuten um ins Spiel zu finden und hatten vorerst kaum erfolgreiche Zweikämpfe im Mittelfeld. Diese Überlegenheit konnten die Uzwiler dann auch zur Führung ausnutzen. Anschliessend waren es aber die Glarner, welche die Partie immer besser kontrollieren konnten und das Spiel ausgeglichen gestalteten. Dabei hatten sie auch Tormöglichkeiten, doch leider konnten sie nie erfolgreich abschliessen. Die Uzwiler blieben aber gefährlich und hatten immer wieder gute Offensivaktionen, welche vor allem durch die Verstärkungsspieler der 1.Mannschaft kreiirt wurden. Der FC Linth 04 verteidigte jedoch gut und war in der Defensive stabiler als gegen den FC Rapperswil. Trotzdem schafften es die Gastgeber aus Uzwil kurz vor Schluss den zweiten Treffer zu erzielen - dieses Tor war dann spielentscheidend und der FC Linth 04 verlor auch das dritte Meisterschaftsspiel. Die Glarner hatten jedoch einige gute Momente und zeigten teilweise guten Fussball. Es gilt nun die positiven Erkenntnisse aus der Partie mitzunehmen und dann am nächsten Wochenende den ersten Vollerfolg zu erreichen.

96 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen