2. Mannschaft verliert auswärts gegen den Leader

Von Stefan Bänz


Auf dem Papier steht ein 4-0 für den Leader aus Rapperswil im Duell der beiden zweiten Mannschaften. Ganz so klar wie das Resultat war das Spiel jedoch nicht.


Abwechslungsreicher Beginn


Das Spiel begann chancenreich auf beiden Seiten. Jakupovic konnte in der 3. Minuten den Rückstand stark verhindern. In der folge war es der FC Linth welcher durch Rikic die grosse Chance auf die Führung hatte. Kurz darauf entschärfte der Gästekeeper einen Schuss von Baumhackl mirakulös.

Nach diesem fulminanten Start auf beiden Seiten, war den Zuschauern klar, dass es hier eigentlich nicht lang gehen konnte, bis der erste Treffer fällt. So konnte Rexhepi in der 9. Minuten nach einer schönen Kombination die Hausherren in Führung bringen. In der Folge kontrollierte der Leader aus Rapperswil das Spielgeschehen und kam durch schnelles Umschalten nach einer Ecke des FC Linth 04 in der 15. Minuten zum 2:0. Der FC Linth steckte jedoch nicht auf und erhielt kurz darauf einen Foulelfmeter. Dieser wurde jedoch vergeben und so rannte die Janjic-Elf einem 2-Tore Rückstand hinterher. In der folge flachte das Spiel ein wenig ab, wobei die junge Mannschaft aus Rapperswil etwas die feinere Klinge führte. Kurz vor der Pause keimte beim FC Linth wieder etwas Hoffnung auf, als Gössi den Ball an den Pfosten hämmerte. Mit dem letzten Angriff in der 1. Halbzeit nutzte wiederum Rexhepi eine Unaufmerksamkeit der Glarner und erhöhte vor der Pause noch auf 3:0.


Bis zum Schluss gekämpft


Wer nun dachte, das Spiel sei gelaufen, der sah sich getäuscht. Der FC Linth hatte wiederum durch Baumhackl sowie Gössi die grosse Chance auf den Anschlusstreffer. Mit fortlaufender Spieldauer bekam jedoch der Leader aus Rapperswil das Spiel wieder in den Griff und die Angriffe des FC Linth 04 wurden seltener. Jakupovic und die Linth Abwehr konnten die Angriffe der Rapperswiler jedoch gut vom eigenen Tor weghalten. In der 76. Minute erhöhte der FC Rapperswil nach einem durcheinander im Linth Strafraum den Score noch auf 4:0. Die letzte Aktion gehörte wiederum dem FC Linth 04, der stark aufspielende Gästekeeper lenkte ein Freistoss von Erbinel an die Latte.


Der Sieg von Rapperswil geht sicherlich in Ordnung auch wenn das Spiel nach der vielen Anzahl an Chance deutlich enger ausgehen hätte können.


Nächstes Heimspiel


Mit dem nächsten Heimspiel am 24. April gegen den FC Uzwil will der FC Linth wieder auf die Erfolgstrasse zurückkehren. Nach den Spielen gegen den Leader und das 2. platzierte Bronschhofen folgen nun die wichtigen Partien. Spielerisch konnte die Mannschaft gut mithalten und mit diesen Leistungen liegen auch sicherlich die nächsten Punkte zuhause drin.

166 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wochenrückblick