1. Runde Schweizer Cup-Quali gegen Höngg

Von Marc Fischli

Nach dem Derbysieg gegen den FC Weesen ruht nun die Meisterschaft und die erste Cup-Qualifikationsrunde steht an - dabei treffen die Glarner zu Hause auf den SV Höngg.

Gegen Weesen zeigten die Glarner eine bescheidene Leistung - erst die letzten Minuten drehten sie auf und gewannen die Partie äusserst knapp mit 3-2. Dabei stach mit Florint Redzepi ein Eigengewächs heraus, welches zwei Tore erzielte. «Uns freuts natürlich immer, wenn wieder einmal ein Eigengewächs uns zum Sieg schiesst – dies motiviert die Junioren des FC Linth 04 weiter hart an sich zu arbeiten», so Präsident Erich Fischli.

Nun ruht die Meisterschaft und es geht in der Cup-Qualifikation um den Einzug in die erste Hauptrunde. Die Glarner müssen dabei jedoch wieder zwei Runden überstehen, um im nächsten Sommer auf einen namhaften Gegner zu hoffen. Unvergesslich bleiben die Duelle gegen St.Gallen, Luzern, Sion und Lugano - es gilt nun aber zuerst den ersten Schritt dafür zu machen. Beim FC Linth 04 sollten Kubli nach seiner Krankheit, Erbinel nach seiner Sperre und auch Caetano wieder mittun können. Diese drei Akteure wurden am Samstag gegen Weesen schmerzlich vermisst. Der SV Höngg ist jedoch ein unbequemer und vor allem auch unberechenbarer Gegner. Die Zürcher konnten nach anfänglichen Startschwierigkeiten in der Tabelle aufholen und schlugen am vergangenen Wochenende sogar den Tabellenführer. Der FC Linth 04 gewann die erste Partie auswärts gegen Höngg, doch das Spiel war sehr ausgeglichen und deshalb muss der FC Linth 04 eine tadellose Leistung an den Tag legen, um in die nächste Cuprunde zu kommen.

FC Linth 04 - SV Höngg, Sa. 22.10.22, 16.00Uhr, Lintharena Näfels

238 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen