1. Pflichtspielniederlage im Jahre 2022 für die 1. Mannschaft

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 hat das Auftaktspiel verdient verloren. Die Glarner machten zu wenig und müssen sich Freienbach mit 2-1 geschlagen geben.

Die erste Halbzeit war aus Linth-Sicht nicht gut. Sie agierten zu zögerlich und hatten Mühe ins Spiel zu finden. Ganz anders die Freienbacher, welche mit viel Einsatz und aggressivem Pressing gut spielten und auch zu Chancen kamen. Vorerst parierte Dabic noch zwei gute Abschlüsse der Gastgeber, doch bei einem Konter war auch er machtlos und Backa traf zur verdienten Führung für die Schwyzer. Anschliessend versuchte der FC Linth 04 zwar zu reagieren, doch sie blieben weiterhin fehleranfällig und waren in den Zweikämpfen unterlegen. Trotzdem hatte Carava eine gute Ausgleichschance: Er kam von knapp 16 Metern frei zum Schuss, doch der Ball landete über dem Tor.


Linth wird besser

Umso länger das Spiel dauerte, umso besser wurden dann die Glarner. Bis zur Pause war das Spiel zwar noch ausgeglichen, doch nach der Pause agierten die Glarner aggressiver und drückten die Freienbacher in die eigene Hälfte zurück. Daraus resultierte dann auch der Ausgleich - Da Costa wurde gut lanciert und traf mit einem schönen Schuss aus spitzem Winkel zum Ausgleich. Anschliessend drückten die Glarner auf den Führungstreffer, doch sie konnte einige gute Spielzüge nicht in Tore ummünzen. Ganz anders die Freienbacher: Nach einem Durcheinander im Linth-Strafraum zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Ribeiro verwerte diesen dann souverän zur erneuten Führung. Der FC Linth 04 versuchte zwar zu reagieren, doch sie konnten kaum mehr Gefahr entwickeln. Die Freienbacher waren spritziger und zweikampfstärker. Diese beiden Dinge müssen die Glarner nun schnell verbessern, denn am nächsten Samstag wartet mit Wettswil ein guter und vor allem aggressiver Gegner.


SPIELTELEGRAMM:

FC Freienbach – FC Linth 04 2-1 (1-0)

Sportplatz Chrummen - 400 zuschauer - SR: Jan

Tore: 1-0 (25.Backa), 1-1(59.Da Costa), 2-1 (73.Ribeiro)

Freienbach: Lo Russo, Junuzi, Vegazzi, Ribeiro, Bieli, Spindler, Döttling, Schärer(77.Ntsika), Egli(77.Radovic), Backa, Sabino(66.Kägi)

Linth: Dabic, Klloqoki, Thrier, Bechtiger, Jakovliev, Erbinel(70.Zürni), Carava(70.Rastoder), Da Costa, Aeberli, Smajovic, Caetano

Bemerkungen: Verwarnungen: Klloqoki, Caetano, Carava, Bechtiger, Ribeiro, Backa, Döttling, Schärer (alle wegen foul), Linth ohne Güntensperger (rekonvaleszent), Kubli, Sabanovic, Ismaili (alle abwesend), Redzepi (verletzt)

261 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wochenrückblick