1. Mannschaft gewinnt im Tessin - nun wartet Höngg auswärts

Von Marc Fischli / Admin

Der FC Linth 04 konnte das erste Meisterschaftsspiel unter Trainer Borilovic im Tessin mit 1-2 gewinnen. Dabei zeigten die Glarner gegen einen sehr starken Gegner eine gute Leistung.

Der FC Lugano U21 startete fulminant und schlug ein extremes Tempo an. Die Mannschaft aus dem Tessin ist gespickt mit jungen Talenten und routinierten Akteuren zeigte zu Beginn was sie draufhaben. Dieser Aufwand wurde mit einer frühen Führung dann auch belohnt. Je länger das Spiel dauerte, umso mehr fanden auch die Linth-Akteure ins Spiel und konnten kurz nach der Pause durch Sabanovic ausgleichen. Es waren weiterhin die Gastgeber, welche mehr Ballbesitz hatten, doch kaum zwingend waren. Der FC Linth 04 konnte sich dann nach einer knappen Stunde wiederum auf seinen Captain Sabanovic verlassen, welcher zum zweiten Mal traf. Anschliessend verwaltete der FC Linth 04 den Vorsprung gut und hätte in der Schlussphase sogar noch weitere Treffer erzielen können. Dieser Sieg war sehr wichtig und gibt der Mannschaft nun viel Selbstvertrauen.


Am Samstag treffen die Glarner Unterländer wieder auswärts auf den SV Höngg. Auch diese Partie wird auf Kunstrasen ausgetragen. Gestartet sind die Höngger ausgeglichen, nach dem überraschenden Auswärtssieg beim Gruppenfavoriten Tuggen, verlor man dann zu Hause gegen Lugano II gleich mit 0-5. Trainer Borilovic wird in diesem Spiel sehr wahrscheinlich aus dem Vollen schöpfen können, einzig Caetano ist angeschlagen und es wird sich zeigen, ob er bereits wieder bei Kräften sein wird. Mit einem weiteren Sieg könnte der FC Linth 04 den Anschluss ans vordere Mittelfeld schaffen und den Saisonstart doch noch einigermassen zufriedenstellend abschliessen.


SV Höngg – FC Linth 04, Sa. 27.8.22, 16.00, Hönggerberg, Höngg

323 Ansichten1 Kommentar

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wochenrückblick