Linth-Frauen sind wieder auf der Erfolgsspur

Nachdem die Frauen des FC Linth 04 vergangene Saison fast abgestiegen wären, können sie sich in diesem Jahr nach oben orientieren und stehen zur Saisonhalbzeit in der Spitzengruppe der 2. Liga.

Von Marc Fischli

Die Glarnerinnen konnten in dieser Saison fast restlos überzeugen. Sie spielten guten Fussball und gewannen die wichtigen Spiele jeweils souverän. Einzig im abschliessenden Meisterschaftsspiel gegen den FC Ebnat Kappel konnten die Linth-Frauen nicht überzeugen und verloren unglücklich. Schlussendlich war die Saison jedoch gut, denn die Steigerung zur vergangenen Spielzeit war gut zu sehen und die Glarnerinnen liegen nach der Vorrunde in der Spitzengruppe der 2. Liga.

Grösseres Kader
Nachdem die Mannschaft in der vergangenen Spielzeit häufig mit Personalengpässen zu kämpfen hatte, ist die Mannschaft in diesem Jahr gut aufgestellt. Der neue Verantwortliche Andy Iten konnte mehrere Zugänge vermelden und verfügt nun über ein grosses Kader. „Wir sind qualitativ und quantitativ gut aufgestellt und können Ausfälle kompensieren, was mich sehr freut“, so Trainer Iten zu seiner Mannschaft. Weiter konnten die Verantwortlichen auch wieder eine Juniorinnenmannschaft melden und können so auch die nähere Zukunft sichern, denn es wird immer wieder Spielerinnen geben, welche den Sprung ins Fanionteam schaffen.

Gute Vorbereitung wichtig
Um auch in der Rückrunde erfolgreich zu sein, muss die Mannschaft taktisch und vor allem physisch nochmals zulegen. Deshalb beginnt die Mannschaft bereits im Januar mit der Vorbereitung, um danach bei Saisonstart bereit zu sein. „Wir werden hart trainieren, aber auch taktisch einige Elemente anschauen, denn hier haben wir noch viel Luft nach oben“, so Trainer Iten weiter. Wenn die Mannschaft weiter so hart und diszipliniert arbeitet, dann liegt auch in der Rückrunde Einiges drin und mit Sicherheit sollte die Mannschaft nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben.