SV Höngg vs. FC Linth 04

0 1
24/08/2019
Hönggerberg, Zürich
4. Meisterschaftsspiel

1. Mannschaft gewinnt mit durchzogener Leistung

Der FC Linth 04 bleibt ungeschlagen. Die Glarner besiegen ein starkes Höngg knapp mit 0 zu 1. Den entscheidenden Treffer erzielte Sabanovic nach einem schönen Angriff.

von Marc Fischli

Der SV Höngg war der erwartet starke Gegner. Die Zürcher waren spielerisch und auch kämpferisch gut und ver- langten den Glarnern alles ab. Der FC Linth 04 fand zu Beginn nicht ins Spiel und war in vielen Situationen zu weit vom Gegner weg und im Mittelfeld zu wenig präsent. Diese Überlegenheit konnte der SV Höngg jedoch nicht in Chancen verwandeln. Die Linth-Abwehr stand gut und liess kaum Chancen zu. Trotz der eher mässigen ersten Halbzeit kamen die Glarner zu zwei guten Möglichkeiten. Zuerst hämmerte Ismaili einen Schuss an die Latte und kurze Zeit später hatte Sanchez nach einer Schindler-Flanke eine gute Möglichkeit mit einem Kopfball.

Zu mehr Chancen reichte es den Linth-Akteuren bis zur Pause nicht. Die Gastgeber ihrerseits hatten durch Marini eine gute Kopfballmöglichkeit, doch der Ball verfehlte das Tor knapp.

page1image48612784
Treffsicher: Sabanovic trifft in Höngg für den knappen Sieg von Linth 04. Archivbild SO

 

Kampfbetonte zweite Halbzeit
Die zweite Halbzeit begann aus Glarner Sicht besser. Sie waren präsenter und konnten auch immer mehr Zwei- kämpfe gewinnen. Dabei waren es aber weiterhin die Zürcher, welche mehr vom Spiel hatten. Sie schafften es aber weiterhin nicht, gefährliche Aktionen zu kreieren. Es war der FC Linth 04, welcher offensiv gefährlicher war. So hatte Schindler nach einer Sanchez-Flanke die beste Möglichkeit, doch sein Kopfball aus knapp fünf Metern verfehlte das Tor. Eine weitere Chance hatte Caetano nach einem Eckball, doch er kam einen Schritt zu spät. Der SV Höngg hatte mit einem Schuss an den Aussenpfosten seine beste Chance nach knapp einer Stunde. Kurze Zeit später gingen die Glarner dann in Führung: Der eingewechselte Brezina setzte sich gut durch und flankte mustergültig auf Sabanovic, welcher den Ball zum Siegtreffer einschieben konnte.

Anschliessend verwaltete der FC Linth 04 den Vorsprung gut und kontrollierte das Spiel. Der Sieg war nicht unverdient, doch die Leistung war nicht überzeugend, trotzdem gewannen die Glarner auch das dritte Saison- spiel und liegen an der Tabellenspitze.

SPIELTELEGRAMM:
Höngg – Linth 04 0:1 (0:0)
Hönggerberg. – 200 Zuschauer. – SR: Ghiseletta
Tore: 79. Minute Sabanovic 0-1

SV Höngg: Tosca;, Rutz, Schreiner, Riso, Betrisey; Costancio (76. Rodriguez), Derungs, Forny, Gullo; Kocayildiz (66. Stojanov), Wiskemann (80. Gubler).
FC Linth 04: Lo Russo; Jakovljev (58. Sabanovic), Thrier, Caetano, Bechtiger (82. Amendola); Schindler, Carava (66. Brezina), Ismaili (66. Ebipi), Guto, Sanchez; Ilic.

Bemerkungen: Linth ohne Budimir (abwesend)
Verwarnungen: Sanchez, Gullo, Brezina, Guto, Ilic (alle wegen Foul).

This entry was posted in . Bookmark the permalink.