FC Widnau vs. FC Linth 04

FC Widnau 1 6 FC Linth 04
06/03/2016 - 13:30
Aegeten, Widnau
14. Meisterschaftsspiel

1. Mannschaft: startet souverän in die Rückrunde

Von Marc Fischli

Mit einem 1-6 Kantersieg startet der FC Linth 04 in die Rückrunde. Dabei vergaben die Glarner zusätzlich noch viele gute Torchancen.

Der FC Linth 04 startete mit viel Selbstvertrauen ins Spiel gegen den FC Widnau, welcher zu Beginn jedoch Paroli bieten konnte. Doch bereits nach wenigen Minuten hatten die Glarner eine erste Offensivszene, doch der Abschluss von Hauer war zu ungenau. Nur wenige Minuten später machte es Hauer besser und konnte nach einem Ballgewinn den Führungstreffer für die Glarner erzielen. Der FC Linth 04 drückte auch nach dem Führungstor aufs Tempo und kam im Minutentakt zu weiteren Grosschancen: Zuerst scheiterte der starke Schindler alleine vor dem Tor und danach parierte der Schlussmann der Widnauer einen Ismaili-Schuss. Als Daniel Feldmann noch vom Elfmeterpunkt versagte, gab dies den Gastgebern aus Widnau wieder Kraft und Mut. Doch damit sie gefährlich wurden, brauchten sie die Mithilfe der Glarner oder aber sie benötigten viel Glück. So entstand auch der Ausgleich. Bärlochers Freistoss wurde von der Linth-Mauer unglücklich abgelenkt und landete im Tor. Dabei hatte Lo Russo bis dahin keinen Ball halten müssen und wurde trotzdem bezwungen.

Reife Leistung der Glarner
Der FC Linth 04 liess sich vom überraschenden Ausgleich nicht beirren und suchte nach der Pause sofort den nächsten Treffer. Und sie mussten sich nicht lange gedulden, denn Daniel Feldmann und Ismaili konnten innert wenigen Minuten das Resultat zu Gunsten der Glarner drehen. Der FC Linth 04 setzte weiter auf viel Tempo und drückte die Gastgeber, welche immer mehr abbauten, zurück in die Abwehr und suchten weitere Treffer. Und Schindler liess den FC Linth mit dem 1-4 bereits nach einer Stunde nochmals jubeln und konnte das Spiel so entscheiden. Der FC Linth 04 kontrollierte danach das Spiel und liess den Ball gut laufen. Dabei waren es für einmal die Widnauer, welche trafen, doch der Kopfball nach dem Baykal-Eckball landete zum 1-5 im eigenen Tor. Der FC Widnau konnte auch danach nicht mehr offensive Akzente setzen und war den Glarnern in allen Belangen unterlegen. Als Lima kurz vor dem Ende des Spiels sogar noch zum 1-6 traf, waren die Widnauer bereits nicht mehr im Spiel und hatten defensiv kaum mehr etwas entgegenzusetzen. „Wir haben Ruhe bewahrt und unser Ding durchgezogen und ich bin genau deshalb sehr zufrieden“, so Trainer Schwegler nach dem Spiel. Der FC Linth 04 zeigte eine reife Leistung und blieb auch nach dem überraschenden Ausgleich ruhig und nützte seine Chancen in der zweiten Halbzeit riguros aus und gewann das Spiel verdient. „Wir haben Vertrauen in uns und alle arbeiten sehr konzentriert und deshalb sind wir aktuell sehr schwer zu schlagen“, so Levin Schindler nach dem Spiel.

SPIELTELEGRAMM:

FC Widnau – FC Linth 04     1-6 (1-1)
Sportplatz Aegeten – 250 Zuschauer
SR: Simeon

Tore: 0-1 (15. Hauer), 1-1 (35. Bärlocher), 1-2 (57. D. Feldmann), 1-3 (58. Ismaili), 1-4 (71. Schindler), 1-5 (74. ET Di Nunzio), 1-6 (92. Lima)

FC Widnau: Jung (22. Kehrer), Faleschini, Di Nunzio, D. Liechti (59. J. Liechti), Haltiner, Lüchinger, Thaqi (75. Sonderegger), Bösch, Abdoski, Nüesch, Bärlocher
FC Linth 04: Lo Russo, Miljic, Stefl, Beric, Antoniazzi, Schnyder, Schindler, Hauer, Ismaili (68. Hofer), Baykal (80. Torres), D. Feldmann (77. Lima),

Bemerkungen: Linth ohne Gössi, M. Feldmann (beide verletzt), Sabanovic (gesperrt), Honorio (noch nicht spielberechtigt), Verwarnungen: Jung, Haltiner, Ismaili (alle wegen Foul), Bärlocher (reklamieren)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.