FC Schmerikon 1 vs. FC Linth 04 2

FC Schmerikon 1 0 0 FC Linth 04 2
24/09/2016 - 17:00
Allmeind, Schmerikon
5. Meisterschaftsspiel

2. Mannschaft holt einen Punkt beim Leader

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 hat gegen Schmerikon überzeugt und hätte mit ein wenig Glück sogar einen Dreier geholt.

Die Partie war aus Glarner Sicht gut. Die Nachwuchskräfte des FC Linth 04 zeigten eine starke Leistung und waren dem Sieg näher als der Tabellenführer aus Schmerikon. Die Partie war über die gesamte Spielzeit ausgeglichen, wobei der FC Linth 04 vor allem zu Beginn des Spiels und gegen Ende der Partie auch zu Chancen kamen. Dabei kombinierten sie gefällig und kamen über die Aussenbahnen immer wieder gefährlich vors Tor der Schmerkner. Die beste Möglichkeit zum Siegtreffer hatte dabei Asani, welcher alleine vor dem Schmerkner Tor nicht reüssieren konnte.

Die Partie war auch nach dieser Grosschance gut und für die 3. Liga auf sehr gutem Niveau, wobei der FC Linth 04 auch weiterhin mehr vom Spiel hatte. Doch vor dem Tor waren sie häufig zu ungenau und der letzte Pass war während des ganzen Spiels nie erfolgreich.

Limas Lattentreffer
Um so länger das Spiel dauerte, um so eher versuchten die beiden Mannschaften den einen Punkt zu sichern und gingen nicht mehr mit vollem Risiko in die Offensive. Trotzdem hatten die Glarner nochmals eine Grosschance, als Lima einschiessen konnte. Doch sein Abschluss landete an der Latte. Schlussendlich endete eine ausgeglichene Partie mit einer gerechten Punkteteilung und die jungen Akteure des FC Linth 04 haben bewiesen, dass sie auch mit den Gruppenfavoriten mithalten können.

SPIELTELEGRAMM:

FC Schmerikon 1 – FC Linth 04 2     0-0
Allmeind, Schmerikon
Tore: –

FC Schmerikon: Pereira; U. Pehlivan (61. Kabashi), Duschen, Fehr, Peduto; Caduff, Tschirky, O. Pehlivan, Polat (80. Lardo); Vigini, Sahin
FC Linth 04: Miljic; Stadler, Bänz, Skorjanec, Stahel; Landolt (67. Baumhackl), Obradovic, Bisig, Rhyner; Lima, Asani (62. Matosevic)

Verwarnungen: Caduff, Rhyner, Lima, Bänz; Matosevic (rot)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.