FC Rapperswil vs. FC Linth 04

2 1
17/07/2018 - 19:30
Grünfeld, Jona
Testspiel

1. Mannschaft verliert in Rapperswil knapp

Der FC Linth 04 hat gegen den FC Rapperswil-Jona knapp mit 2-1 verloren. Dabei agierten die Glarner vor allem defensiv sehr gut.

Von Marc Fischli

Die Rapperswiler waren in der ersten Halbzeit mit den routinierten Stammkräften auf dem Platz und versuchten gleich das Spiel zu bestimmen, was ihnen gelang. Jedoch kamen sie kaum zu Chancen, was der Verdienst der Defensivleistung des FC Linth 04 war. Sie standen kompakt, verschoben gut und machten die Räume geschickt eng. Offensiv kamen sie auch zu Möglichkeiten: Immer wieder setzten sie Nadelstiche und kamen durch Sabanovic und Budimir zu zwei guten Möglichkeiten. Die Rapperswiler spielten zwar gepflegt, doch sie waren nicht in der Lage die Linth-Defensive zu durchbrechen. Erst kurz vor der Pause, als die Glarner nach einem Eckball in einen Konter liefen, schloss diesen Turkes zur Führung ab.

Offener Schlagabtausch nach der Pause
Nach der Pause brachte Urs Meier eine komplett neue Mannschaft, welche sogleich ein hohes Tempo anschlug. Dies wurde belohnt, doch es brauchte wieder einen Fehler der Glarner, welcher das zweite Rapperswiler-Tor ermöglichte. Nach diesem Treffer wurde der FC Linth 04 besser. Vor allem über die beiden Seiten mit Adrian Gössi und Sanchez waren die Glarner immer wieder gefährlich. Sie kamen zu einigen guten Chancen, welche jedoch zu ungenau abgeschlossen wurden. Erst 15 Minuten vor dem Ende des Spiels trafen die Linth-Akteure –  und wie: Budimir hämmerte den Ball unhaltbar ins Kreuz und schoss so das schönste Tor des Abends. Die Glarner suchten danach den Ausgleich, doch sie waren offensiv zu wenig konsequent oder auch zu wenig mutig und so verloren sie knapp mit 2-1. Dabei agierte der FC Linth 04 defensiv gut und war auch konditionell auf der Höhe des Gegners, was sicher positiv zu werten ist.

SPIELTELEGRAMM:
FC Rapperswil –  FC Linth 04    2-1 (1-0)
Grünfeld, Jona
Tore: 1-0 (Turkes), 2-0 (Hadzi), 2-1 (Budimir)

FC Rapperswil: Yanz; Kleiber, Rohrbach, Simani, Elmer; Hadzi, Nater, Ciccone; Sabani, Turkes; E: Guatelli, Güntensperger, Kllokoqi, Pacheco, Zenuni, Pasquarelli, Krasniqi, Teixeira, Gönitzer
FC Linth 04: Savanovic; Hauer, Miljic, Feldmann, Hren; Schindler, Brezina, Thrier, S. Gössi; Budimir; Sabanovic; E: Mächler, Fragapane, Stefl, Contardi, Ravnobaja, Sanchez

Bemerkungen: Linth 04 ohne Lo Russo, Ismaili, Pizzi, Carava

This entry was posted in . Bookmark the permalink.