FC Linth-Schwanden vs. FC Amriswil

0 0
18/05/2019 - 19:00
Allmeind, Niederurnen
17. Meisterschaftsspiel

Die Linth04-Schwanden Damen trennen sich torlos

Dank einer sehr guten Defensivleistung holten sich die Linth04-Schwanden Damen am Wochenende einen Punkt gegen Amriswil. Die Glarnerinnen verpassten in der ersten Halbzeit den fälligen Führungstreffer und mussten am Schluss einiges Glück beanspruchen.

von A. Iten

Im Vergleich zum Auswärtsspiel in Wil wollte das Heimteam wieder vermehrt in der Offensive auftauchen, was auch sehr gut gelang zu Beginn. Die Linth04-Schwanden Damen, welche auf die Hug-Schwestern verzichten mussten, erspielten sich gute Chance durch Lo Faro, Berger und Schnyder, welche aber allesamt ungenutzt blieben. Auf der Gegenseite konnte Studler ihr Team durch eine starke Reaktion vor dem unverdienten Rückstand bewahren. Amriswil war vor allem bei Standardsituation jederzeit gefährlich.

Nach dem Pausentee bekundeten die Glarnerinnen mehr und mehr Mühe in der Offensive Akzente zu setzen, Spielmacherin Stefanie Hug wurde an allen Ecken und Enden vermisst und das Team aus dem Thurgau kam zu immer besseren Torchancen, aber auch sie brachten den Ball  nicht an Studler vorbei und als diese dann kurz vor Schluss doch geschlagen war, rettet die Lattenunterkante. Gefährliche Aktionen des Heimteams gab es nur ganz wenig – wenn dann war es durch Standardsituationen.

Die Punkteteilung am Schluss darf als gerecht eingestuft werden.

„Wir müssten in der ersten Halbzeit in Führung, das hätte sicher auch unsere vom Dienstagsspiel schweren Beine etwas lockerer gemacht. Am Schluss nehmen wir diesen für uns wichtigen Punkt, welchen wir uns geschlossen erkämpft haben, gerne mit und dass die 0 hinten steht, ist ebenfalls eine Freude“, so Antonazzo nach dem Spiel.

SPIELTELEGRAMM:
FC Linth 04 (F) – FC Amriswil (F)        0-0 (0-0)
Allmeind, Niederurnen
Tore: –

FC Linth 04: L. Studler; Thoma (46. von Mutius), M. Studler, Andreoli, Gubler (46. Deplazes); Schnyder, Stähli (76. Galluccio), Antonazzo, Oeschger (46. Hösli); Lo Faro, Berger
FC Amriswil: Kirchhofer; Schori, Engeler, Schneider, Schoop; Staub, Petti, Guerreiro, Gurtner; Marsano, Hungerbühler; E: Longo

Bemerkungen: Linth 04 ohne S. Hug, N. Hug (Schule/Ausbildung), Tolaj (privat), Steinmann, Donno (beide verletzt), Fischli, Feldmann (Familie)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.