FC Linth 04 vs. USV Eschen/Mauren

5 0
09/11/2019 - 14:00
Lintharena, Näfels
14. Meisterschaftsspiel

Kantersieg zum Abschluss

Der FC Linth 04 gewinnt gegen Eschen/Mauren gleich mit 5-0. Dreifacher Torschütze war dabei Amar Sabanovic.

von Marc Fischli

Die Partie startete mit einem Paukenschlag: In der ersten Minute wurde Ilic mustergültig lanciert und der Torhüter von Eschen/Mauren musste ihn mit einem Foul stoppen und kassierte dafür die rote Karte. Die Partie war somit lanciert und der FC Linth 04 war die bessere und aktivere Mannschaft. Dies nützten die Glarner dann auch aus: Sie kamen bis zur 30.Minute zu drei Treffern, wobei die Tore jeweils schön herausgespielt waren. Der Anfang machte Sabanovic mit einem schönen Schuss nach einem Eckball. Der zweite Treffer war dann eine Einzeleistung von Sabanovic und der dritte Treffer war dann ein Abpraller-Tor von Sanchez. Die Liechtensteiner hatten keine guten Chancen und waren den Glarnern in allen Belangen unterlegen. Die beiden Angreifer Sabanovic und Ilic konnten sie praktisch bei jedem Angriff durchsetzen und sorgten stets für Gefahr. Der vierte Treffer entstand dann nach einem schönen Distanzschuss von Brezina, welcher die Latte traf und Sabanovic den Ball anschliessend mit dem Kopf versenkte.

Dominant bis zum Schluss
Bis zur Pause hatten die Glarner Unterländer nochmals drei hochkarätige Möglichkeiten, welche jedoch ungenutzt blieben. Die zweite Halbzeit war dann ausgeglichener. Der FC Linth 04 schaltete einige Gänge zurück und der USV Eschen/Mauren stellte sich besser auf die Linth-Angriffe ein. Die Glarner kontrollierten das Spiel jedoch weiterhin und Lo Russo musste kaum einmal eingreifen. Sabanovic und Guto hatten dann nochmals zwei gute Möglichkeiten für den fünften Treffer, doch es brauchte dann einen Elfmeter, welcher zum fünften Tor führte. Ilic traf souverän in die linke Torecke. Der USV Eschen/Mauren hatte eine schlechten Tag, doch es war auch der Verdienst des FC Linth 04, welcher aggressiv spielte und auch schöne Angriffe kreierte und sich so den Sieg verdiente. Der Sieg war der Höhepunkt in der bisherigen Meisterschaft und die Glarner schlossen die erfolgreiche Saison gut ab.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 –  USV Eschen/Mauren           5-0 (4-0)
Lintharena –  250 Zuschauer –  SR: Schmölzer
Tore: 1-0 (14. Sabanovic), 2-0 (21. Sabanovic), 3-0 (28. Sanchez), 4-0 (33. Sabanovic), 5-0 (79. Ilic, Penalty)

FC Linth 04: Lo Russo; Jakovljev, Thrier, Feldmann, Bechtiger (79. Hren); Petrovic (59. Backa), Guto (59. Ismaili), Brezina (71. Budimir), Sanchez; Ilic, Sabanovic
USV Eschen/Mauren: Majer, Thöni, Pécseli, Petkovic, Sonderegger; Scherrer (69. Ospelt), Wolfinger (46. Gubser), Meier; Nussbaumer (81. Caglar); Gaye (2. Lüchinger, TW), Bärtsch

Bemerkungen: Verwarnungen: Thöni (Foul), Rot: Majer (Notbremse), Linth ohne Schindler, Schmidt, Amendola (alle abwesend), Carava (gesperrt), Caetano (verletzt)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.