FC Linth 04 vs. FC Widnau

FC Linth 04 1 4 FC Widnau
08/08/2015 - 17:00
Allmeind, Niederurnen
1. Meisterschaftsspiel

FC Linth 04 verliert verdient

Von Marc Fischli

Der FC Linth 04 startete schlecht in die Saison. Die Glarner verloren zum Auftakt verdient mit 1-4. Dabei konnte kaum ein Spieler sein Leistungsvermögen ausschöpfen.

Die Partie begann aus Linth-Sicht schlecht: Bereits nach wenigen Minuten lagen die Glarner mit 0-1 hinten. Dabei profitierte Abdovski von einem zu kurz geratenen Rückpass des FC Linth 04. Die Glarner versuchten zwar zu reagieren, doch sie waren in vielen Situationen zu langsam und waren mehrheitlich mit Abwehrarbeit beschäftigt. Die Gäste waren beweglicher und spielten genauer, dabei konnten sie auf die schnellen Spieler Bösch und Abdovski zählen, welche immer wieder für Gefahr sorgten. Und es war auch Bösch, welcher nach knapp 20 Minuten den zweiten Treffer für den FC Widnau erzielte. Dabei setzte er sich gut durch und traf unhaltbar ins Tor von Jakupovic. Die Glarner wurden danach aggressiver, doch weiterhin hatten sie mit der defernsiven Spielweise der Widnauer Mühe und kamen zu kaum nennenswerten Chancen. „Wir schafften es nicht die Abwehr der Widnauer zu durchbrechen und hatten Mühe zu Chancen zu kommen“, so Baykal nach dem Spiel.

Sabanovic bringt die Hoffnung zurück
Die Glarner versuchten weiter und kamen kurz vor der Pause zum Anschlusstreffer. Sabanovic setzte sich gut durch und traf unhaltbar zum Anschlusstreffer. Der FC Linth 04 kam dann auch aggressiver aus der Kabine und drückte aufs Tempo. Dabei kamen sie durch Stefl und Daniel Feldmann zu zwei Kopfballchancen. Doch sie hatten weiterhin grosse Mühe aus dem Spiel hinaus Chancen zu kreiiren und defensiv blieben sie anfällig. So war es nicht erstaunlich, dass die Widnauer dank einem Konter zum dritten und vorentscheidenden Treffer kamen. Dabei war wieder Abdovski der Torschütze, welcher die Glarner nie in den Griff kriegten. Der FC Linth 04 versuchte weiter aufs Tempo zu drücken, aber sie waren nicht bereit dafür viel zu tun und agierten viel zu passiv und mit wenigen Emotionen. So hatten die Widnauer einfaches Spiel und kamen sogar noch zum vierten Treffer. Das Ergebnis war am Schluss zu hoch, doch die Widnauer verdienten sich den Sieg mit einer leidenschaftlichen Leistung und mit viel Laufarbeit. Für den FC Linth 04 wartete die nächste Woche viel Arbeit und sie müssen versuchen die Unbekümmertheit der letzten Testspiele wiederzuerlangen und so zum Erfolg zu kommen. „Wir waren heute schlecht und keiner konnte sein Leistungsvermögen abrufen“, so das Schlussfazit des Linth Trainers.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 –  FC Widnau 1-4 (1-2)
Sportplatz Allmeind –  150 Zuschauer
Tore: 0-1 (10. Abdoski), 0-2 (30. Bösch), 1-2 (34. Sabanovic), 1-3 (71. Abdoski), 1-4 (75. Irisme)

Linth: Jakupovic, Stefl , Hauer, Baykal, Gössi (59. Schindler), Schnyder, Sego (67. Ismaili), Hofer, Zukic (52. Antoniazzi), D. Feldmann, Sabanovic
Widnau: Frei, Faleschini, Liechti (65. Rankovic), Kuster, A. Thaqi, Sonderegger (46. Jevtic), Lüchinger, Bösch, B. Thaqi, Abdoski, Irisme (86. Hot)

Bemerkungen: Linth ohne Stokic, Fritschi (verletzt), M. Feldmann, Fragapane, Budimir (Training), Skoranjec, Schiesser (Ferien), Lima (gesperrt), Verwarnungen: D. Feldmann, Stefl, Ismaili, Sabanovic, Schnyder, Kuster, A. Thaqi, Faleschini (alle wegen Foul), Gelb-rot: A. Thaqi (zweimaliges Foulspiel)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.