FC Linth 04 vs. FC Weesen

FC Linth 04 4 1 FC Weesen
18/07/2015 - 17:00
Lintharena, Näfels
Testspiel

1. Mannschaft schlägt Weesen souverän

von Marc Fischli

Im zweiten Testspiel gewinnt der FC Linth 04 gegen den 2. Ligisten Weesen klar mit 4-1. Dabei stach vor allem Ismaili heraus, welcher bei drei Linth-Toren die Füsse im Spiel hatte.

Die Partie begann mit einem Paukenschlag. Bereits nach dreissig Sekunden gingen die Linth-Spieler mit 1-0 in Führung. Dabei liess Ismaili die gesamte Weesner Abwehr alt aussehen und versenkte den Ball in den Maschen. Die Weesner waren geschockt und hatten grosse Mühe mit dem Pressing der Glarner. So kam der FC Linth 04 auch in der Folge weiteren Möglichkeiten, doch es brauchte einen Elfmeter für den zweiten Treffer. Schindler setzte sich gut durch und wurde im Strafraum gefoult. Schnyder verwertete den Elfmeter souverän.

Danach hatten die Weesner die beste Phase und kamen durch den Tschechen Kuzel zu zwei Abschlussversuchen. Doch zu mehr als diesen zwei Chancen kamen die Weesner nicht.

Linth 04 weiter dominant
Nach dem Pausenpfiff wurde munter gewechselt und die Partie verlor an Niveau, jedoch nicht an Aggressivität. Man merkte, dass es nicht einfach ein Testspiel war, sondern auch ein Derby. „Solche Spiele sind gut, denn es geht ähnlich zur Sache wie in der Saison und das bringt uns weiter“, so Baykal nach dem Spiel. Um so länger die Partie dauerte, um so einseitiger wurde sie. Die Weesner bauten ab und der FC Linth 04 kam zu weiteren Chancen. Vorerst konnten sie aber nur eine Möglichkeit verwerten und es war wieder Ismaili, welcher traf. Die Weesner kamen dann zwar noch zum Ehrentreffer, welcher auch nach einem Elfmeter passierte, doch sie hatten keine weiteren Möglichkeiten mehr. Die Glarner hatten durch Sego, Ismaili und Reshani noch drei weitere guten Chancen für weitere Treffer. Am Schluss konnte Hofer nach einerm mustergültigen Ismaili-Pass zum 4-1 einschieben. Der Sieg geht in Ordnung und der FC Linth 04 zeigte eine reife und abgeklärte Leistung, obwohl einige Stammkräfte nicht mit von der Partie waren.

This entry was posted in . Bookmark the permalink.