FC Linth 04 vs. FC Brunnen

FC Linth 04 1 1 FC Brunnen
30/07/2016 - 17:00
Allmeind, Niederurnen
Testspiel

1. Mannschaft mit Unentschieden im zweitletzten Test

von Marc Fischli

Gegen den FC Brunnen reicht es dem FC Linth 04 erstmals nicht für einen Sieg: Sie trennten sich 1-1 unentschieden, obwohl die Glarner ein klares Chancenplus hatten.

Die Linth-Akteure versuchten von Beginn weg gepflegt nach vorne zu spielen und so ihren einzigen Stürmer Sanchez in Szene zu setzen. Dies gelang dem FC Linth 04 in der ersten Halbzeit immer wieder gut. Vor allem über die rechte Seite von Schindler, sowie über den quirligen Pizzi kam viel Gefahr. Schindler war es dann auch, welcher den Führungstreffer des FC Linth 04 gut vorbereitete und Sanchez musste den Ball nur noch ins leere Tor schieben. Die Glarner hatten auch danach einige hochkarätige Möglichkeiten, doch weder Sanchez noch Pizzi waren bei ihren zahlreichen Abschlüssen aus guten Positionen erfolgreich. Die Schwyzer kamen im Laufe des Spiels immer besser in die Partie und zeigten guten Kombinationsfussball. Doch auch die Glarner trugen ihres dazu bei: Sie waren zu weit weg vom Gegner und bewegten sich nicht kompakt genug, um gegen die immer besser agierenden Schwyzer bestehen zu können. Die ersten Chancen konnten die Gäste noch nicht verwerten, doch nach einem Konter und einem Stellungsfehler in der Linth-Abwehr hiess es kurz vor der Pause 1-1.

Brunnen besser
In der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel am Spielgeschehen: Die Glarner liefen weiterhin zu wenig und der FC Brunnen führte die feinere Klinge. Doch zu zwingenden Möglichkeiten kamen die Schwyzer nicht und der FC Linth 04 hatte durch Lima und Sanchez zwei weitere gute Chancen auf den Führungstreffer, doch sie scheiterten wiederum. So gesehen endete eine gute Partie mit einem verdienten Unentschieden und der FC Linth 04 hat die Erkenntnis gewonnen, dass es gegen jeden Gegner eine tadellose Einstellung braucht und die Mannschaft sich wieder kompakter bewegen muss.

This entry was posted in . Bookmark the permalink.