FC Linth 04 vs. FC St. Gallen II

2 1
19/10/2019 - 15:00
Lintharena, Näfels
11. Meisterschaftsspiel

1. Mannschaft bezwingt verstärktes St.Gallen

Obwohl die U21-Equipe des FC St.Gallen auf vier Spieler der Super-League-Mannschaft zurückgreifen kann, setzt sich der FC Linth 04 zuhause knapp mit 2:1 durch.

von Marc Fischli

Die Partie begann ausgeglichen. Die St.Galler versuchten aber das Zepter in die Hand zu nehmen, was ihnen nach knapp zehn Minuten auch gelang. Immer wieder kamen sie gut vors Tor der Glarner und auch zu Abschlüssen. Diese verfehlten jedoch das Ziel. Der FC Linth 04 machte dies dann besser und kam nach rund einer Viertelstunde mit der ersten Möglichkeit gleich zur Führung. Ilic flankte zu Sabanovic, der das Kopfballduell gewann und zur frühen Führung einnetzte.
Anschliessend reagierten die St.Galler vehement. Sie gewannen die Zweikämpfe und man merkte die vier Verstärkungsspieler. Die Glarner waren immer einen Schritt zu spät und so war es nicht erstaunlich, dass die Gäste auch den Ausgleich erzielten. Torschütze dabei war Heule. Er liess Linth-Torhüter Lo Russo mit einem satten Schuss keine Chance (23.).

Ausgeglichen bis zum Schluss
Die Zuschauer – unter ihnen auch FCSG-Trainer Peter Zeidler und -Sportchef Alain Sutter – sahen anschliessend eine animierte Partie mit viel Zweikämpfen und guten Aktionen. Vorerst kamen jedoch beide Mannschaften zu keinen nennenswerten Chancen mehr, wobei Sabanovic einige Male dem zweiten Treffer nahe kam.
Nach der Pause waren die Gäste dann nicht mehr zwingend. Es war der FC Linth 04, welcher immer mehr das Spiel in die Hand nahm und zu Möglichkeiten kam. Dabei hatten Carava und Guto mit Freistössen die besten Chancen. Nach knapp einer Stunde wurden die Glarner dann für den grossen Aufwand belohnt und Sanchez schloss einen schönen Angriff über die rechte Seite gekonnt zur erneuten Führung ab.
Die St.Galler Nachwuchskräfte versuchten zu reagieren, doch sie kamen zu keinen nennenswerten Möglichkeiten mehr. Vielmehr war es der FC Linth 04, welcher durch Budimir und Carava zwei sehr gute Chancen hatte, diese blieben jedoch ungenutzt. Schlussendlich siegten die Glarner sicher nicht unverdient mit 2:1, wobei es eine ausgeglichene Partie war, welche auch qualitativ einiges bot, obwohl der Platz nicht einfach zu bespielen war.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 – St. Gallen U21 2:1 (1:1)
Lintharena, Näfels. 250 Zuschauer. – SR: Huber.
Tore: 8. Sabanovic 1:0. 26. Staubli 1:1. 51. Sanchez 2:1.

FC Linth 04: Lo Russo; Schindler, Thrier, Jakovliev, Bechtiger; Petrovic (46. Sanchez), Guto (65. Brezina), Caetano, Carava; Sabanovic (86. Hren), Ilic (74. Budimir).
FC St. Gallen U21: Abaz; Keller, Kräuchi (46. Jacovic), Pfyl, Keller, Heule; Donato Alves, Agostini, Staubli (46. Rexhepi); Campos Oliveira, Mladenovic (79. Sidler), De Oliveira Ribeiro (46. Witzig).

Bemerkungen: Linth 04 ohne Feldmann und Baka (beide verletzt); St. Gallen U21 ohne Ismaili (verletzt). – Verwarnungen: 16. Heule, 84. Oliveira.

This entry was posted in . Bookmark the permalink.