FC Linth 04 vs. FC Sirnach

FC Linth 04 5 3 FC Sirnach
01/10/2016 - 17:00
Allmeind, Niederurnen
8. Meisterschaftsspiel

Der 1. Mannschaft reichen 60 Minuten zum Sieg

von Marc Fischli

Der FC Linth 04 hat wiederum eine gute Halbzeit gezeigt und gewonnen. In der Pause führten sie 4-0 und gewannen schlussendlich mit 5-3.

Die Glarner starteten konzentriert und viel besser als in St. Margrethen. Dabei waren sie zweikampfstark und offensiv immer gefährlich. Und bereits mit der ersten Chance gingen die Glarner in Führung. Sabanovic traf souverän alleine vor dem Tor. Die Gäste aus Sirnach hatten auch nach der frühen Linth-Führung kaum etwas vom Spiel. Sie kamen offensiv nicht zur Geltung und hatten gegen die gute Linth-Mannschaft nicht den Hauch einer Chance. Der FC Linth 04 kam auch danach zu weiteren Möglichkeiten und Stefl mit einem wuchtigen Kopfball war für den zweiten Glarner Treffer verantwortlich. Doch die Linth-Spieler wollten mehr und drückten weiter aufs Tempo. Nach knapp 40 Minuten kam der FC Linth 04 zu einem weiteren Treffer. Wiederum traf Sabanovic. Die Partie war danach entschieden und die Glarner schalteten einige Gänge zurück. Vorerst sollte sich dies nicht rächen, denn nach einem Foul im Strafraum an Sabanovic traf Feldmann souverän vom Elfmeterpunkt aus.  Auch nach der Pause war der FC Linth 04 zuerst konzentriert und kontrollierte das Spiel. Der fünfte Treffer durch Sanchez war dann aber die letzte gute Aktion für die Glarner.

Schwache Halbzeit
Nachdem der FC Linth 04 den fünften Treffer erzielt hatte und das Spiel entschieden war, hörten die Glarner auf Fussball zu spielen. Sie gingen nicht mehr konsequent in die Zweikämpfe und hatten defensiv nicht mehr alles im Griff. So war es klar, dass die Sirnacher endlich zu Chancen kamen und diese nutzten sie auch aus. So kamen sie innert 20 Minuten zu drei Treffern. Einen Elfmeter, ein Freistoss und ein schöner Schuss von Emini brachte den FC Linth 04 nochmals zum Zittern. Der FC Linth 04 liess sich danach aber nicht mehr bezwingen und gewann wiederum klar und eigentlich verdient. Trotzdem war die letzte halbe Stunde schwach und wenn die Gegner besser gewesen wären, dann wäre es nochmals knapp geworden. Schlussendlich zählen die drei Punkte, doch es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft die Erkenntnis mitnimmt, dass es nicht reicht nur 80% der Leistung abzurufen.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04-FC Sirnach        5-3 (4-0)
Sportplatz Allmeind- 200 Zuschauer
SR: Schmid

Tore: 1-0 (12. Sabanovic), 2-0(29. Stefl), 3-0 (39. Sabanovic), 4-0(43. D. Feldmann, Penalty), 5-0 (61. Sanchez), 5-1 (70. Cengiz, Penalty), 5-2, 5-3 (74., 89. Emini)

FC Linth 04: Lo Russo; Miljic, Stefl, Bystron, Antoniazzi; Pizzi (85. Schindler), Hauer, Rahimic, Feldmann, Sanchez (64. Ismaili); Sabanovic (73. Dushi)
FC Sirnach: Stankiewicz; Manz (77.Kilafu), Prenrecaj, Samina, Chiavuzzi; Kononenko (85. Weber), Bytyqi, Sassi (60. Aykac), Lotano (46. Kilafu), Emini; Cengiz

Bemerkungen: Linth ohne Schiesser (verletzt), Skorjanec (krank), Verwarnungen: Prenrecaj, Hauer (beide wegen Foul)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.