FC Linth 04 vs. FC Rüti ZH

FC Linth 04 3 1 FC Rüti ZH
18/03/2017 - 17:00
Lintharena, Näfels
14. Meisterschaftsspiel

1. Mannschaft mit Last Minute Sieg

Der FC Linth 04 zeigte spielerisch keine gute Leistung und hatte am Schluss ein wenig Glück, denn der Siegtreffer erzielten die Glarner in der Nachspielzeit.

von Marc Fischli

Der FC Linth 04 startete besser als Rüti ins Spiel und hatte meistens Ballbesitz. Trotzdem kamen die Glarner offensiv zu kaum nennenswerten Möglichkeiten. Sie machten im Spielaufbau zu viele unnötige Fehler und agierten zu wenig kreativ. Weiter machte der FC Rüti seine Sache sehr gut und stand sehr kompakt, was das Vordringen in die gefährliche Zone nochmals erschwerte. Die Glarner Unterländer versuchten zwar schnell zu spielen, doch dies gelang ihnen nicht wunschgemäss. „Wir machten zu viele einfache Fehler und kamen so nie richtig ins Spiel“, so Captain Daniel Feldmann nach dem Spiel. Trotz allem ging der FC Linth 04 in Führung. Nach einem weiten Einwurf von Schindler, lancierte Sabanovic den freistehenden Sanchez, welcher den Ball nur noch einschieben musste.

Bis zum Schluss eine Zitterpartie
Wer nach dem Führungstor mehr Räume für den FC Linth 04 erwartete, sah sich getäuscht. Die Rütener standen defensiv weiterhin sehr gut und liessen auch nach der Linth-Führung keine freien Räume in der gefährlichen Zone. Und aufgrund der vielen Fehler des FC Linth 04 kamen sie auch immer gefährlicher vors Tor von Lo Russo. So auch in der 60. Minute, als Lo Russo einen guten Meier-Freistoss mirakulös abwehrte. Der FC Rüti kam dem Ausgleichstreffer immer näher und der FC Linth 04 verpasste es einen seiner Konter zum entscheidenden 2. Treffer zu nutzen. Nach knapp 85 Minuten war es dann soweit und der FC Rüti kam dank einem abgefälschten Schuss von Grimm zum viel umjubelten Ausgleich. Der FC Linth 04 agierte danach offensiver und versuchte den zweiten Treffer zu erzielen. Und kurz vor dem Ende war es dann Pizzi welcher seine Mannschaft mit seinem Tor auf die Siegesstrasse brachte. In der Nachspielzeit war es dann Fragapane, welcher mit einem schönen Kopfball sogar noch den dritten Treffer erzielte und den Sieg sicherte. „Wir haben nicht gut gespielt und trotzdem gewonnen, was mich heute sehr freut“, so Trainer Schwegler nach dem Spiel.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 – FC Rüti           3-1 (1-0)
Sportplatz SGU –  200 Zuschauer –  SR: Cengiz
Tore: 1-0 (37. Sanchez), 1-1 (84. Grimm), 2-1 (92. Pizzi), 3-1 (94. Fragapane)

FC Linth 04: Lo Russo; Schindler, Stefl, Feldmann, Schiesser (93. Antoniazzi); Ismaili, Brezina, Rahimic, Pizzi (93. Fragapane); Sanchez (70. Gössi), Sabanovic
FC Rüti: Calendo; Ahmeti, Delli Compagni, Küng, M. D Alto; Milano (77. Edri), F. D Alto, Meier, Grimm; Osmani, Polat (67. Rastoder)

Bemerkungen: Linth ohne Schnyder, Hauer (beide abwesend), Verwarnungen:  Schindler, Delli Compagni (beide wegen Foul)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.