FC Linth 04 vs. FC Red Star

3 0
28/09/2019 - 16:00
Lintharena, Näfels
9. Meisterschaftsspiel

Eine Leistung ohne Fehl und Tadel

Im zweiten Heimspiel der 1.-Liga-Meisterschaft gewinnt der FC Linth 04 zum ersten Mal. Mit dem 3:0-Sieg gegen Red Star klettern die Glarner auf die dritte Tabellenposition.

von Marc Fischli

Die Partie begann aus Glarner Sicht gut. Linth 04 drückte aufs Tempo und übernahm das Spieldiktat. Die Glarner gewannen vor allem im Mittelfeld die wichtigen Zweikämpfe und liessen die Zürcher nicht ins Spiel kommen. Damit konnten sie die Vorgaben ihres Trainers Fabio Digenti gut umsetzen, denn es war bekannt gewesen, dass Zürcher sehr spielstark sind, sofern man ihnen die nötigen Räume zugesteht. Das einzige Manko bei Linth waren in der ersten Halbzeit die Tore. Offensiv agierten die Glarner zu wenig zielstrebig, und wenn sie zu Abschlüssen kamen, waren diese zu ungenau oder wurden zu wenig konsequent zu Ende gespielt. Red Star versuchte zwar das Spiel ausgeglichen zu gestalten und durch schnelles Umschalten zu Chancen zu kommen, jedoch stand die Linth-Abwehr gewohnt sicher und liess kaum nennenswerte Aktionen zu.

Budimir bricht den Bann
Bis zur Pause hatten es die Glarner Unterländer nicht geschafft, die Überlegenheit in Tore umzumünzen. Nach Pause konnten sie sich aber für die bisher gute Leistung belohnen. Mario Budimir brachte Linth 04 in Führung (58.). Anschliessend versuchten die Zürcher zu reagieren, doch sie fanden weiterhin kein Mittel, um die Glarner Defensive in Bedrängnis zu bringen. Die Abwehr mit Daniel Feldmann und Pascal Thrier im Zentrum stand gut und agierte souverän. Nach knapp 80 Minuten erzielte Linth 04 den zweiten Treffer. Dabei traf Feldmann nach einem Foulspiel im Strafraum mittels Elfmeter zum entscheidenden 2:0. Kurz vor dem Ende war es erneut Feldmann, der den dritten Treffer für den FC Linth 04 erzielte.

Linth zeigte über die gesamte Spieldauer eine gute und solide Leistung und gewann auch in dieser Höhe verdient. «Wir machten ein gutes Spiel und konnten nach der Niederlage gegen Tuggen reagieren und auf die Siegesstrasse zurückkehren», lautete das Fazit eines zufriedenen Fabio Digenti. Mit diesem Sieg konnte sich der FC Linth 04 in der Spitzengruppe etablieren und liegt auf dem 3.Platz.

SPIELTELEGRAMM:
Linth 04 – Red Star 3:0 (0:0)
Lintharena – 250 Zuschauer – SR: Musict.
Tore: 58. Budimir 1:0. 80. Feldmann 2:0 (Penalty). 91. Feldmann 3:0.

Linth 04: Lo Russo; Amendola (70. Brezina), Thrier, Feldmann, Bechtiger (87. Bechtiger); Carava (80. Ismaili), Caetano, Guto, Petrovic; Budimir, Sabanovic (85. Hren).
Red Star: Beeler; Schnidrig, Hartmann (46. Valeri), Scherrer; Figueredo, Doe (35. Büchel), Steiger, Thalmann; Eid, Graf, Gashi (69. Durand).
Bemerkungen: Linth 04 ohne Schindler und Ilic (beide verletzt), Ebipi, Sanchez und Schmid (abwesend). Verwarnungen: 45. Petrovic, 50. Guto, 50. Gashi, 55. Thalmann, 69. Carava (alle wegen Fouls). – 60. Platzverweis Gashi (2. Verwarnung).

This entry was posted in . Bookmark the permalink.