FC Linth 04 vs. FC Rapperswil 2

FC Linth 04 6 1 FC Rapperswil 2
05/08/2017 - 14:00
Lintharena, Näfels
Testspiel

1. Mannschaft holt sich im letzten Test Selbstvertrauen

Der FC Linth 04 hat im letzten Test gegen den 2. Ligisten aus Rapperswil 6-1 gewonnen und dabei Selbstvertrauen für das Cupspiel geholt.

Von Marc Fischli

Die Glarner machten von Beginn weg Tempo und drückten die Rapperswiler Nachwuchsmannschaft in die Defensive. Dabei kombinierten die Glarner gefällig und waren vor allem über die beiden Seiten immer wieder gefährlich. So auch beim ersten Linth-Treffer, als Brezina einen schönen Angriff mit dem Führungstor abschloss. Der FC Rapperswil war offensiv nicht in der Lage Akzente zu setzen und der FC Linth 04 erhöhte das Ergebnis dank zwei schönen Toren von Pizzi und Gössi bis zur Pause auf 3-0. Dabei sah man schöne Spielzüge und die Glarner schafften es immer wieder die massive Abwehr der Gäste zu überlisten.

Sanchez mit drei Toren
Nach der Pause waren die Glarner Unterländer zuerst nicht aufmerksam und so musste sie auch den Ehrentreffer der Rapperswiler hinnehmen. Doch danach schalteten sie wieder einen Gang höher und kombinierten gut. Im Mittelfeld wurden die Bälle verteilt und offensiv war Sanchez bereit. Er war es dann auch, welcher mit seinem ersten Hattrick in den Farben des FC Linth 04 die weiteren Treffer erzielen konnte. Schlussendlich war es für den FC Linth 04 ein guter Test, da er über die gesamte Spieldauer das Spiel gestalten musste und sich so weitere Sicherheit holen konnte. Die Automatismen, so scheint es, funktionieren und die Glarner sollten bereit sein für die erste Hauptrunde des Schweizer Cups, doch da wartet mit dem FC Wohlen dann ein anderes Kaliber. „Wir haben ein gutes Gefühl und nun gilt es noch den letzten Schliff zu holen, dass wir am Samstag bereit sind“, so Trainer Schwegler.

SPIELTELEGRAMM:
FC Linth 04 –  FC Rapperswil 2          6-1 (3-0)
Lintharena, Näfels
Tore: 1-0 (Brezina), 2-0 (Pizzi), 3-0 (Gössi), 3-1 (Rapperswil), 4-1 (Sanchez), 5-1 (Sanchez), 6-1 (Sanchez)

FC Linth 04: Savanovic; Stahel, Stefl, Hauer, Antoniazzi; Gössi, Carava, Brezina, Bischofberger; Pizzi; Sabanovic; E: Fanara, Schindler, Hren, Bertucci, Lleshaj, Sanchez
FC Rapperswil: Pantovic; Kalaba, Talevik, Aerne, Stumpo; Sousa, Loko, Amendola, Marcon; Di Benedetto, Künzle
Bemerkungen: Linth ohne Ismaili, Schiesser, Miljic, Schnyder

This entry was posted in . Bookmark the permalink.