FC Linth 04 vs. FC Kreuzlingen

FC Linth 04 2 0 FC Kreuzlingen
22/09/2015 - 20:00
Allmeind, Niederurnen
7. Meisterschaftsspiel

1. Mannschaft schafft den Sieg gegen den Leader

Von Marc Fischli

Nach einem guten Spiel und der besten Saisonleistung gewinnt der FC Linth 04 gegen den Tabellenführer aus Kreuzlingen mit 2-0.

Die Kreuzlinger starteten fulminant und sehr aggressiv in die Partie. Sie traten wie ein Leader auf und drückten die Glarner zurück in die eigene Platzhälfte. Doch die Abwehr des FC Linth 04 stand sehr gut und liess kaum Chancen zu. Die einzige Möglichkeit hatten die Thurgauer mit einem Weitschuss, der das Tor jedoch knapp verfehlte.

Um so länger die erste Halbzeit dauerte, um so besser wurde aber der FC Linth 04. Sie versuchten schnell umzuschalten und kamen so auch immer wieder gefährlich vors Tor des FC Kreuzlingen. Eine erste Chance hatte Hofer, doch er traf das Tor nicht. Auch die nächste Chance hatte der FC Linth 04: Dabei köpfelte Beric den Ball knapp neben das Tor. Alle guten Dinge sind drei, denn nur wenige Minuten später traf Sabanovic nach einem Eckball zur Führung der Glarner.

FC Linth 04 kontrolliert das Spiel
Nach dem Führungstreffer versuchte der FC Kreuzlingen zwar zu reagieren, doch sie schafften es nicht die Linth-Abwehr in Bedrängnis zu bringen. Die Glarner standen gut und machten die Räume geschickt eng. Weiter gewann der FC Linth 04 die entscheidenden Zweikämpfe und liess so bis zum Ende der Partie keine nennenswerte Chancen mehr zu. Es kam sogar noch besser: Nachdem Sabanovic im Strafraum gefoult wurde, traf Daniel Feldmann vom Elfmeterpunkt souverän. Die Partie wurde danach vom FC Linth 04 kontrolliert und die Glarner gingen schlussendlich als verdienter Sieger vom Platz. Sie agierten defensiv gut und spielten ein erstes Mal zu null.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 – FC Kreuzlingen 2-0 (1-0)
Sportplatz Allmeind – 200 Zuschauer – SR. Cadusch

Tore: 1-0 (32. Sabanovic), 2-0 (60. D. Feldmann/Penalty)

Linth 04: Lo Russo; Fragapane, Stefl, Beric, Antoniazzi; D. Feldmann, Schindler(91.Miljic), Schnyder, Baykal (26. Hauer), Hofer (87. Zukic); Sabanovic
Kreuzlingen: Kessler; Strauss (46. Wulf), Senn, Kojic, Zinna; Soares (72. Cristiani), Wilhelmsen, Frrokaj (62. Pentrelli), Viera (79. Gjidoda), Beran; Sprenger

Bemerkungen: Linth ohne Jakupovic, Stokic (beide verletzt), Verwarnungen: Stefl, Zinna, Hofer, Wilhelmsen, Soares (alle wegen Foul)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.