FC Linth 04 vs. FC Kreuzlingen

FC Linth 04 0 1 FC Kreuzlingen
27/05/2017 - 17:00
Allmeind, Niederurnen
23. Meisterschaftsspiel

1. Mannschaft verabschiedet sich aus dem Aufstiegsrennen

Nach einer unglücklichen Niederlage gegen ein starkes Kreuzlingen, verabschieden sich die Glarner aus dem Aufstiegsrennen. Wiederum liessen sie dabei die Kaltblütigkeit vermissen.

von Marc Fischli

Die Partie begann aus Kreuzlinger Sicht gut. Sie kamen dominant aus der Garderobe und suchten von Beginn weg das Tor der Glarner. Der FC Linth 04 seinerseits hatte Mühe ins Spiel zu finden und war vor allem im Mittelfeld nicht gut organisiert. Doch zu Chancen kamen die Gäste aus Kreuzlingen kaum, denn die Abwehr der Linth-Mannschaft stand gewohnt sicher und wehrte alle Abschlussversuche ab. Nach knapp 20 Minuten kamen dann die Glarner besser ins Spiel und wurden auch offensiv gefährlich. So hatte Sanchez den Führungstreffer auf dem Fuss, doch sein Abschluss knallte vom Pfosten zurück ins Feld. Auch Pizzi und Ismaili hatten zwei gute Möglichkeiten, wobei sie vor dem Tor zu ungenau agierten. Wie es dann geht, zeigten die Kreuzlinger nach knapp einer halben Stunde: Nach einem schönen Steilpass in die Schnittstelle der Linth-Abwehr traf Arifagic zur Kreuzlinger Führung.

Keine richtige Reaktion
Der FC Linth 04 versuchte zu reagieren, doch dies gelang ihnen nur bedingt. Die heissen Temperaturen waren für die führende Mannschaft sicher ein Vorteil, wobei auch die gute Defensivleistung der Gäste viel dazu beitrug, dass der FC Linth 04 nicht mehr allzu viele Möglichkeiten hatte. Die beste Chance für den Ausgleich hatte Ismaili, welcher jedoch alleine vor dem Kreuzlinger Tor verzog. Weiter hatte Pizzi und Sanchez noch zwei gefährliche Abschlussversuche, wobei bei diesen Aktionen ein Pass die bessere Wahl gewesen wäre. Schlussendlich fehlte beim FC Linth 04 jedoch der letzte Biss und wiederum brachten sie es nicht fertig die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen. Im gesamten Spiel hatte Kreuzlingen eine gute Chance und die Glarner deren drei, doch der Unterschied war, dass die Gäste ihre Möglichkeit nutzten. „Wir waren nicht kaltblütig genug, um gegen die Spitzenmannschaft aus Kreuzlingen gewinnen zu können und wir wollen nun in den verbleibenden Spielen mit Siegen Selbstvertrauen für die neue Saison tanken“, so Trainer Schwegler

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 –  FC Kreuzlingen          0-1 (0-1)
Sportplatz Allmeind –  200 Zuschauer –  SR: Jevtic
Tore: 0-1 (37. Arifagic)

FC Linth 04: Lo Russo; Schiesser (80. Gössi), Stefl, Feldmann, Antoniazzi (88. Obradovic); Pizzi, Schnyder, Hauer, Brezina, Sanchez; Ismaili
FC Kreuzlingen: Kessler; Affentranger (46. Wulf), Narr, Schröder, Knoll; Beran, Tütünci, Wilhelmsen, Soares (88. Rettig), Arifagic (84. Mathys); Qerfozi

Bemerkungen: Verwarnungen: Hauer, Pizzi, Schröder (alle wegen Foul),
Linth ohne Schindler, Miljic, Skoranjec, Rahimic (alle verletzt), Sabanovic, Hofer (beide gesperrt), Fragapane (abwesend)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.