FC Linth 04 vs. FC Freienbach

FC Linth 04 3 2 FC Freienbach
06/09/2015 - 15:30
Allmeind, Niederurnen
5. Meisterschaftsspiel

Mit Leidenschaft zum Sieg

Von Marc Fischli

Dank einer fulminanten Schlussoffensive schlägt der FC Linth 04 den FC Freienbach mit 3-2. Dabei drehten die Glarner das Spiel zu zehnt.

Der FC Freienbach war der erwartet starke Gegner. Sie agierten schnell und spielerisch sehr gut. Dabei waren sie auch gefährlich und kamen immer wieder über die Flügel zu Flankenmöglichkeiten, die jedoch vorerst nicht zu Toren führten. Es brauchte einen dummen Ballverlust der Linth-Mannschaft, dass der FC Freienbach nach knapp 20 Minuten zum 0-1 trafen. Die Glarner versuchten danach zu reagieren, doch vorerst gelang ihnen das nicht. Sie kämpften und spielten leidenschaftlich, doch vorerst nützte dies wenig, denn es waren die Freienbacher, welche gefährlicher waren. So hätten sie in der ersten Halbzeit noch weitere Tore erzielen können, doch sie waren vor dem Tor zu ungenau und immer wieder ein Bein der Linth-Mannschaft im Weg. Offensiv hatte der FC Linth 04 kaum Akzente und Sabanovic als einziger Stürmer war gut abgeschirmt.

Freienbach bricht ein
Der FC Linth 04 war in der ersten Halbzeit zwar präsent, doch sie waren immer wieder einen Schritt zu spät. Dies machten sie nach dem Seitenwechsel besser und standen weiter vorne. Mit dieser Spielweise hatte der FC Freienbach Mühe und konnte nicht mehr so gepflegt agieren, wie in der ersten Halbzeit. Als Hofer nach einem Flankenball von Baykal den Ausgleich erzielte, schien das Momentum auf Linth-Seite zu kippen. Doch nur wenige Minuten später gingen die Freienbacher wieder in Führung. Nach einem Foul im Strafraum verwertete Ocana souverän zur erneuten Führung. Die Glarner gaben aber nicht auf, sondern versuchten weiter Druck aufzubauen und doch war die Wende im Spiel nicht vorhersehbar: Ismaili holte eine rote Karte und der FC Linth 04 lief mit einem Spieler weniger einem Rückstand hinterher. Doch dies taten sie gut und kamen in der 78. Minute durch Lima zum erneuten Ausgleich. Er verwertete einen Pass von Hofer schön zum 2-2. Nun versuchte Freienbach wieder zu reagieren, doch die Abwehr des FC Linth 04 hielt dicht und es kam am Schluss noch besser, denn Daniel Feldmann traf mit einem Kopfball zum 3-2 Siegtreffer. „Wir haben heute gekämpft und Leidenschaft gezeigt und sind aus meiner Sicht der verdiente Sieger“, so Trainer Schwegler nach dem Spiel.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 – FC Freienbach           3-2 (0-1)
Sportplatz Allmeind – 400 Zuschauer
SR: Meier

Tore: 0-1 (22. Museshabanaj), 1-1 (67. Hofer), 1-2 (64. Ocana/Penalty), 2-2 (77. Lima), 3-2 (89. D. Feldmann)

FC Linth 04: Fritschi, Fragapane, Stefl, Baykal, Miljic, Hofer (91. Aykac), Schnyder, D. Feldmann, Ismaili, Zukic (46. Lima), Sabanovic
FC Freienbach: Eberhard, Hoxhaj, Disch, Materazzi (78. Bucher), Maurer, Marty, Ocana, Iseni, Palumbo (72. Morina), Ernst, Museshabanaj (77. Auf der Maur)

Bemerkungen: Linth ohne Stokic, Schindler, Sego, Jakupovic, Hauer (alle verletzt), Verwarnungen: Ismaili, Zukic, Palumbo, Miljic, Lima, Sabanovic, Schnyder, Disch (alle wegen Foul), Rot: Ismaili (Unsportlichkeit)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.