FC Linth 04 (F) vs. FC Ems (F)

FC Linth 04 (F) 3 2 FC Ems (F)
03/06/2017 - 18:15
Allmeind, Niederurnen
19. Meisterschaftsspiel

Die Linth 04-Frauen bezwingen Ems

Die Frauen des FC Linth 04 gewinnen das letzte Heimspiel der Saison gegen den FC Ems mit 3-2. Trotz zweimaligem Rückstand und verletzungsbedingten Ausfällen während des Spiels zeigten die Damen starken Charakter und gewannen dank Toren von Feldmann und zweimal Schnyder.

von Andy Iten

Mit veränderter Taktik und neuer Aufstellung starteten die Spielerinnen vom Trainerduo Iten/Canonico ins Spiel gegen Ems. Man wollte sich unbedingt mit einem positiven Ergebnis vom Heimpublikum verabschieden. Doch bereits nach acht Minuten führten die Gäste mit 1-0. Allerdings dauerte es nicht lange, ehe Hug mit einem perfekten Pass Schnyder lancierte, welche sich diese Chance nicht entgehen liess und ausgleichen konnte. In der Folge schnappte regelmässig die Abseitsfalle der hoch stehenden Gäste zu und so verpufften viele Angriffe der Glarnerinnen. In dieser Phase wurde die Überlegenheit im Zentrum durch die spiel- und lauffreudigen Hug und Rexhaj zu wenig genutzt. Nach einer knappen halben Stunde verletzte sich dann Abwehrchefin Antonazzo am Fuss und konnte nicht mehr weiterspielen. Ehe man sich auf die neue Situation eingestellt hatte, konnte Ems von einem Fehler des Heimteams profitieren und wieder in Führung gehen. Kurz vor der Pause wurde Lo Faro regelwidrig vor der Strafraumgrenze gestoppt und die gute Freistosssituation liess sich Feldmann nicht nehmen und glich das Spiel wiederum aus.
Zur Pause wurde bei Linth 04 gleich dreimal gewechselt. Man wollte im Mittelfeld noch mehr Spielanteile bekommen und die Flügel vermehrt einsetzen. Allerdings blieb es vorerst beim Wollen, denn Ems agierte in der zweiten Halbzeit viel aggressiver und sicherer im Mittelfeld und bekam mehr und mehr die Oberhand übers Spiel. Auch schlichen sich teils grobe Schnitzer im Aufbauspiel der Glarnerinnen ein und so war es mehrmals die in Halbzeit zwei überragende Donno, welche ihr Team vor einem Rückstand bewahrte und war sie dann doch einmal geschlagen, rettete die Latte. Doch auch Linth 04 kam zu ihren Chancen, so war es Schnyder welche gleich dreimal zum Abschluss kam, aber entweder an der Torumrandung scheiterte oder zu wenig konsequent war. Beim vierten Versuch war es dann aber soweit und Schnyder brachte mit ihrem zweiten Treffer an diesem Abend das Heimteam wieder in Führung. Nur kurze Zeit später passierte dann aber die Szene, welche das Resultat in den Hintergrund rücken liess. Die erst nach der Pause ins Spiel gekommen Quaranta verletzte sich sehr schwer am Knie. Das Team konnte diesen Schock rund zehn Spielminuten vor dem Ende für den Moment aber wegstecken und brachte die Führung und den Sieg nach Hause.
„Eigentlich müsste ich mich über die Leistung und den Sieg freuen, die jungen Spielerinnen machten ihre Sache sehr gut und die routinierten agierten in den wichtigen Szenen ausgezeichnet, doch die Verletzungen, vor allem die wohl sehr schwere von Quaranta, nehmen einem diese Freude“, meinte Trainer Iten nach dem Spiel.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 (F) – FC Ems (F)          3-2 (2-2)
Allmeind, Niederurnen
Tore: 0-1 (8. Ems), 1-1 (14. Schnyder), 1-2 (31. Ems), 2-2 (45. Feldmann), 3-2 (72. Schnyder)

FC Linth 04: Donno; Fischli, Antonazzo (28. Andreoli), Feldmann, Gubler (46. Deplazes); Schnyder, Rexhaj, Hug, Thoma (46. Quaranta); von Mutius (46. Sovrano), Lo Faro
FC Ems: Daniele; Ideler, Bircher, Gartmann, Allemann; Dermond, Riedi, Nigg, Walker; Bur, Dietrich; E: Nüssler, Brunner, Tschalèr, Fausch

Bemerkungen: Linth 04 ohne Giger, Beccaletto, E. und J. van Vliet, Vidakovic
Verwarnungen: Dietrich, Quaranta, Schnyder, Andreoli, Brunner; Daniele (gelb/rot)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.