FC Linth 04 2 vs. FC Aadorf 1

FC Linth 04 2 1 6 FC Aadorf 1
21/05/2017 - 14:00
Lintharena, Näfels
19. Meisterschaftsspiel

2. Mannschaft mit Kanterniederlage

Der FC Linth 04 erwischte gegen das Spitzenteam aus Aadorf einen schlechten Tag und verlor verdient mit 1-6. Dabei verschliefen die Glarner den Start vollkommen.

Von Marc Fischli

Die Partie war noch keine 20 Minuten alt und der FC Linth 04 lag bereits mit 0-3 im Hintertreffen. Dabei gelang dem SC Aadorf alles und die Chancen, welche sie sich erarbeiteten, wurden alle genutzt und anderseits hatte der FC Linth 04 einen schlechten Start und war nicht bei der Sache. „Wir haben den Beginn vollends verschlafen und danach war es natürlich schwer zu reagieren“, so Trainer Müller nach dem Spiel. Die Gäste aus Aadorf konnten innerhalb 7 Minuten drei Tore erzielen und konnten sich dabei immer wieder gegen die Defensive der Linth-Akteure durchsetzen.

Einseitig bis zum Schluss
Erst nach dem dritten Gegentor kamen die Linth-Akteure besser ins Spiel. Dabei kamen sie dann auch zum Anschlusstreffer. Ismaili verwertete einen gerechten Elfmeter zum 1-3. Doch die Glarner schafften es danach nicht den Druck aufrechtzuerhalten und defensiv hatte der FC Linth 04 weiterhin Mühe die gegnerischen Angreifer im Griff zu haben. Dies wiederspiegelte sich dann auch in weiteren Toren für die Aadorfer. Schlussendlich waren es 6 Gegentore, welche der FC Linth 04 zugestehen musste. Die Aadorfer waren zwar der erwartet starke Gegner, doch die Abwehrarbeit des FC Linth 04 machte es den Gästen auch einfach, denn sie konnten die wichtigen Zweikämpfe nicht gewinnen und hatten die gefährlichen Räume vor dem eigenen Tor nie im Griff. „Wir müssen das sicher ansprechen, doch wir müssen nun nach vorne schauen und im nächsten Spiel am Mittwoch alles besser machen“, so Captain Bänz.

Wiedergutmachung in Bütschwil
Der FC Linth 04 hat bereits am Mittwochabend die Möglichkeit zu zeigen, dass sie es besser können. Im vorgeholten Spiel treffen die Glarner auf den FC Bütschwil, welcher aktuell noch um den Ligaerhalt kämpft. Es wird deshalb sicher nicht einfach, doch die Glarner sollten sich an ihre Stärken erinnern und mit Leidenschaft die Defensivarbeit besser machen. „Wir wollen zeigen, dass wir es besser können“, so Trainer Müller.

FC Bütschwil –  FC Linth 04, Mi. 24.5.17, 20.30 Uhr, Sportplatz Breite, Bütschwil

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 2 – SC Aadorf 1     1-6  (1-4)
Lintharena, Näfels
Tore: 0-1 (9. Meier), 0-2 (12. Stalder), 0-3 (16. A. Serafino), 1-3 (29. Ismaili, Penalty), 1-4 (35. A. Serafino), 1-5 (67. Narciso), 1-6 (88. Bannwart)

FC Linth 04: Miljic; Stadler, Bänz, Bisig, Hauer; Gössi, Obradovic, Baumhackl, Pizzi; Sego, Ismaili; E: Mohni, Matosevic, Rhyner, Caniglia, Lima, Yosief
SC Aadorf: Bitzer; Düring, Meier, Stalder, Fischbacher; Dölger, Bannwart, Traxler, A. Serafino; Luginbühl; Gianforte; E: Selimi, Soares, S. Serafino, Moser, Narciso

Verwarnungen: Pizzi, Hauer, Isamili, Gössi, Meier; Lima (rot)

This entry was posted in . Bookmark the permalink.