FC Linth 04 2 vs. FC Gossau 2

FC Linth 04 2 4 0 FC Gossau 2
06/11/2016 - 14:00
Lintharena, Näfels
11. Meisterschaftsspiel

2. Mannschaft siegt verdient

Von Marc Fischli

Gegen den FC Gossau zeigt der FC Linth 04 eine starke Leistung gewinnt verdient und diskussionslos mit 4-0.

Die Glarner konnten sich nach den zwei Niederlagen in Folge auf die Siegesstrasse zurückkämpfen. Die Linth-Akteure zeigten gegen den FC Gossau von Beginn weg eine starke Leistung. Sie gewannen die Zweikämpfe und agierten spielerisch sehr gut. Sie liessen den Ball laufen und kamen deshalb zu vielen guten Chancen. Und bereits die erste Möglichkeit verwertete Lima zur Führung. Die Glarner drückten auch danach aufs Tempo und waren spielbestimmend. Die Gossauer konnten offensiv keine Akzente setzen und waren mehrheitlich mit Abwehrarbeit beschäftigt. Als Bisig einen schönen Freistoss zum zweiten Linth-Treffer verwertete, war die Partie beinahe schon entschieden. Jakupovic konnte sich danach noch zweimal auszeichnen, als er gute Abschlüsse der Gäste parierte.

Dominant bis zum Schluss
Der FC Linth 04 agierte auch nach der Pause stark und kam zu weiteren guten Möglichkeiten. Doch es dauerte bis zur 74. Minute, als der FC Linth 04 ein drittes Mal jubeln konnte. Diesmal wurde Schiesser mustergültig eingesetzt und traf zum 3-0. Doch die Linth-Akteure hatten noch nicht genug und Gössi traf nur wenige Minuten später sogar zum 4-0. Der FC Linth 04 hatte danach noch weitere Möglichkeiten, doch sie waren vor dem Tor zu ungenau. Schlussendlich gewannen die Glarner Unterländer verdient und konnten somit wichtige drei Punkte gewinnen und den Anschluss an die Spitzengruppe wieder herstellen.

SPIELTELEGRAMM:

FC Linth 04 2 – FC Gossau 2     4-0  (2-0)
Lintharena, Näfels
Tore: 1-0 (19. Lima), 2-0 (30. Bisig), 3-0 (74. Schiesser), 4-0 (85. Gössi)

FC Linth 04: Jakupovic; Stahel, Matosevic, Miljic, Schiesser; Gössi, Bisig, Landolt, Rhyner; Asani, Lima; E: Fritschi, Bänz, Stadler, Boshtraj, Brunner, Caniglia, Baumhackl
FC Bütschwil: Zahner; Eisenlohr, Vukotic, Schlegel, Bakacsi; Osta, Böhi, Rutz, Jaenke; Schmid, Kovacevic; E: Izzi, Weder, Kocher, Sichev

Bemerkungen: Linth ohne Obradovic (gesperrt)
Verwarnungen: Miljic, Böhi, Lima

This entry was posted in . Bookmark the permalink.